ABO
Neue Aufgabe auf EU-Ebene

Neue Aufgabe auf EU-Ebene

Am 6. Juni wurde Michael Prinz zu Salm-Salm, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Grundbesitzerverbände, in Udine/Italien bei der Generalversammlung der „Friends of the Countryside“(FCS) zu deren neuem Präsidenten gewählt. Neben seiner Aufgabe als Vizepräsident des Europäischen Grundbesitzerverbandes (ELO) möchte er damit zusätzlich Einfluss auf die so wichtige Arbeit in Europa nehmen.Die FCS ist eine gemeinnützige Organisation. Sie wurde 1998 gegründet. Derzeit gehören ihr über 600 Privateigentümer und Unternehmer aus den 27 EU-Mitgliedsstaaten an. Hier können nicht nur Personen von herausragender Bedeutung ihre Unterstützung für das Eigentum an Grund und Boden sowie seiner verschiedenen Aufgaben zum Ausdruck bringen; es ist auch ein Forum, in dem ein „Familienunternehmensnetzwerk“ gebildet werden kann mit dem Ziel der Verteidigung des privaten Grundeigentums auf europäischer Ebene.

Auch interessant

von