ABO
Naturschutzgroßprojekte im Drömling abgeschlossen

Naturschutzgroßprojekte im Drömling abgeschlossen

Nach zehn bzw. 16 Förderjahren wurden die Naturschutzgroßprojekte Niedersächsischer Drömling und Sachsen-Anhaltinischer Drömling erfolgreich beendet. Insgesamt flossen rund 19 Mio Euro an Bundesmitteln und fast 8 Mio Euro an Länder- und Trägermitteln in das insgesamt 14 000 ha große Fördergebiet. Das Land der 1000 Gräben liegt im Grenzgebiet von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in der Nähe der Stadt Wolfsburg. Mit den Naturschutzgroßprojekten konnte eine großflächige Niedermoorlandschaft mit landschaftstypisch ausgeprägten Feuchtwiesen und Feuchtwäldern sowie einer Vielzahl von Gräben erhalten werden.

Im Rahmen der beiden Naturschutzgroßvorhaben wurden auch 750 ha hochwertige nutzungsfreie Wälder gesichert, die Durchgängigkeit der Fließgewässer erfolgreich vorangetrieben und zahlreiche Feuchtbiotope angelegt. Bedrohte Arten wie Fischotter, Biber, Schwarz- und Weißstorch, Seeadler, Bekassine und Kranich zeigen hierdurch im Projektgebiet wieder einen Aufwärtstrend in ihren Beständen bzw. konnten sich sogar neu ansiedeln.

Infos zum Naturschutzgroßprojekt Niedersächsischer Drömling
 

BfN

Auch interessant

von