Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Naturschutzgroßprojekt im Schwarzwald erfolgreich abgeschlossen

Naturschutzgroßprojekt im Schwarzwald erfolgreich abgeschlossen

Das 51. Naturschutzgroßprojekt des Bundes „Feldberg-Belchen-Oberes Wiesental“ wurde am 15. September nach zehnjähriger Förderung durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und das Land Baden-Württemberg abgeschlossen.

„Mit der geleisteten Projektarbeit ist es gelungen, das kulturgeprägte Landschaftsbild zu erhalten und die wertvollen Grünland-Lebensräume nachhaltig zu sichern.“ sagte der stellvertretende Präsident des Bundesamtes für Naturschutz, Thomas Graner, bei der Abschlussveranstaltung. Die Voraussetzungen zur Neuetablierung naturnaher artenreicher Waldgesellschaften konnten mit den Fördermitteln geschaffen werden. In ökologisch sensiblen Bereichen wurden für den Schutz der Natur und die Touristen vorbildliche Lösungen zur Besucherlenkung entwickelt.

„Gerade die wertvolle biologische Vielfalt der Grünland-Lebenräume und die artenreichen Waldgesellschaften waren ein besonderer Grund für die Förderaktivitäten des Bundes“, so Graner. Borstgrasrasen, Flügelginsterweiden, Buchenmischwälder, Buchen-Tannenwälder, natürliche Fichtenwälder, Kare, Blockhalden, Felsen, Fließgewässer, Flach-, Hoch- und Quellmoore ergeben ein attraktives und für den Südschwarzwald typisches Landschaftsbild. Diese abwechslungsreichen Lebensräumen beherbergen eine Vielzahl seltener und gefährdeter Pflanzenarten wie  Schweizer Löwenzahn, Scheuchzers Glockenblume, Katzenpfötchen, Arnika und Tierarten, wie Bergpieper, Zippammer, Dreizehenspecht, Sperlingskauz, Auer- und Haselhuhn.

„Mit seiner intensiven Öffentlichkeitsarbeit hat der Zweckverband Naturschutzgroßprojekt Feldberg-Belchen-Oberes Wiesental als Projektträger eine breite Unterstützung für das Naturschutzgroßprojekt bei Besuchern und Bevölkerung erreicht“, hob der stellvertretende BfN-Präsident hervor. Insgesamt flossen rund 3,9 Mio Euro an Bundesmitteln und 1,5 Mio Euro an Landesmitteln in das 10.074 ha umfassende Kerngebiet des Naturschutzgroßprojektes im Südschwarzwald.

Hintergrundinformationen

Das Naturschutzgroßprojekt „Feldberg-Belchen-Oberes Wiesental“ gehört zu 76 Vorhaben, die der Bund als „gesamtstaatlich repräsentative Naturschutzgroßprojekte“ im Rahmen des Förderprogramms „Chance.natur“ bereits finanziert hat bzw. noch fördert. Mit dem Förderprogramm „Chance.natur“ unterstützt der Bund seit mittlerweile 33 Jahren die Bundesländer mit dem Ziel, großflächige und besonders wertvolle Lebensräume für bedrohte Tiere und Pflanzen langfristig zu sichern. Bisher konnten 51 Vorhaben erfolgreich abgeschlossen werden. In 25 laufenden Naturschutzgroßprojekten werden u.a. die Fachplanung, Flächenerwerb, Maßnahmen des Naturschutzes und das Projektmanagement finanziert. Die jeweils betroffenen Bundesländer sowie Projekttäger verpflichten sich darüber hinaus zu einem nachhaltigen Schutz und einer naturverträglichen Entwicklung des Projektgebietes auch über die begrenzte Bundesförderung hinaus. 

website Naturschutzgroßprojekt Feldberg-Belchen-Oberes Wiesental

BfN

Auch interessant

von