ABO
Naturerbefläche Prora: Umweltbildungszentrum statt Wellnesshotel – Forsthaus wird saniert

Naturerbefläche Prora: Umweltbildungszentrum statt Wellnesshotel – Forsthaus wird saniert

Seit 2009 übernimmt die DBU Naturerbe GmbH, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), sukzessiv deutschlandweit 33 Naturschutzflächen mit 46000 ha in neun Bundesländern vom Bund, zu denen auch die Naturerbefläche Prora auf Rügen mit rund 1900 ha gehört. Generell will die DBU Naturerbe GmbH offene Lebensräume mit seltenen Arten durch Pflege bewahren, naturnahe Wälder ohne menschlichen Eingriff zu neuer Wildnis entwickeln, artenarme Forste in naturnahe Wälder überführen und Feuchtbiotope ökologisch aufwerten und erhalten. Aber: Auf keiner weiteren Fläche mit vergleichbarem Besucherpotenzial seien die drei landschaftsprägenden Ökosysteme „Wald“, „Offenland“ und „Feuchtgebiet“ auf so engem Raum in ihrer Einzigartigkeit zu erleben wie in Prora auf Rügen.

Mit Fördermitteln DBU wird die Erlebnis Akademie (Bad Kötzting) an der Naturerbefläche Prora bis Mitte nächsten Jahres ein Umweltinformationszentrum mit einer Erlebnisausstellung und einem Baumkronenpfad errichten. Ein Teil der etwa 2,5 ha großen Fläche rund um die Forsthausruine ist seit Jahrzehnten zugewachsen; Bäume, Sträucher und Büsche entfernen nun die Mitarbeiter des Bundesforstes. In der Genehmigung vom 24.2.2012 erteilte der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern die Zustimmung für diese Maßnahme.

Um das Umweltbildungszentrum zu errichten, hat die DBU Naturerbe GmbH das Grundstück um das „Alte Forsthaus“ extra hinzugekauft. Ursprünglich sollte auf diesem Areal ein Wellnesshotel gebaut werden. Das denkmalgeschützte Forsthaus will die DBU in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde sanieren und selbst zu einem Verwaltungsgebäude mit Unterkunft beispielsweise für Freiwillige im ökologischen Jahr umfunktionieren. Angrenzend entsteht auf knapp 900 m² das eigentliche Umweltinformationszentrum.

DBU

Auch interessant

von