ABO
Dr. Rückert

Nationalpark Schwarzwald feierte großes Eröffnungsfest

Das Festzelt am Ruhestein war zu Beginn der Feierlichkeit am 3. Mai mehr als gefüllt. Unter großem Applaus begrüßten Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Minister Alexander Bonde den Nationalpark Schwarzwald und strichen die nationale und internationale Bedeutung des ersten Nationalsparks in Baden-Württemberg hervor.
„Eine Spur wilder“
„Für Baden-Württemberg, den Naturschutz im Land und den Erhalt der biologischen Vielfalt ist die heutige feierliche Eröffnung des Nationalparks Schwarzwald ein historischer Tag. Der Nationalpark ist eine wichtige Investition in unsere Zukunft.“ Mit diesen Worten begrüßte Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Gäste. Neben dem offiziellen Festakt auf dem Ruhestein, an dem auch Naturschutzminister Alexander Bonde teilnahm, stand das Wochenende am 3./4. Mai mit einem großen Rahmenprogramm und vielen geführten Wanderungen in den Park im Zeichen einer Natur, die sich bald „Eine Spur wilder“ präsentieren wird, so der Slogan des ersten Nationalparks in Baden-Württemberg.
Die Landesregierung ist überzeugt, dass die Errichtung eines solchen Schutzgebietes überfällig war. Ministerpräsident Kretschmann: „Dieser Nationalpark ist unser zentraler Beitrag zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt, zu der sich die Bundesrepublik 2007 verpflichtet hat.“ Mit dem heutigen Tag sei Baden-Württemberg endlich Teil einer wertvollen globalen Strategie, die die Artenvielfalt erhalte, so Kretschmann weiter. Jetzt gelte es, dieses bedeutende Projekt über Partei- und Ortsgrenzen hinweg voranzubringen und zum Erfolg zu führen.
Minister Bonde betonte: „Die großflächige Umsetzung von Naturschutzzielen ist in Hinblick auf den stetigen weltweiten Artenrückgang eine zentrale Verantwortung unserer Generation.“ Darüber hinaus erhoffe man sich durch den Nationalpark im Schwarzwald auch einen regionalwirtschaftlichen und touristischen Aufschwung für die Region.

 

Maskottchen des Parks ist der Sperlingskauz
Dr. Wolfgang Schlund, Leiter des Nationalparks, ist zufrieden: Anlässlich der offiziellen Eröffnung des Nationalparks Schwarzwald wurde am 3. und 4. Mai den 8.000 bis 10.000 Besuchern ein vielfältiges Programm auf dem Ruhestein dargeboten. Auf der Nationalparkmesse präsentierten sich neben der Nationalpark-Verwaltung auch die verschiedenen Partner des Parks. Hier konnte sich der interessierte Gast nicht nur über Natur und Naturschutz informieren, sondern auch über Themen wie Holzwirtschaft, Jagd oder auch Tourismus in Baden-Württemberg und Outdooraktivitäten in der Region. Der Naturparkmarkt lud zum Flanieren und Einkaufen ein.
Das neue, noch namenlose Maskottchen des Parks, der Sperlingskauz, spazierte in Übermannsgröße über das Festgelände und animierte die Kinder dazu, einen Namen für den kleinen Kauz vorzuschlagen. Weit über 100 Namen wurden beim Preisausschreiben der Parkverwaltung nicht nur von kleinen Gästen vorgeschlagen. In den nächsten Wochen wird die Nationalpark-Verwaltung einen der Vorschläge auswählen und das Maskottchen taufen.
Auf zahlreichen geführten Touren in den Nationalpark konnten sich Gäste auf die Suche nach Spuren der zunehmenden Wildnis machen. Auch kulturell wurde einiges geboten; nicht zuletzt ein eigens für die Eröffnung komponiertes Nationalpark-Lied.
Nationalpark-Verwaltung
Dr. Waldenspuhl Dr. Rückert Frau Schwarzelühr-Sutter

Auch interessant

von