ABO
Nationalpark Sächsische Schweiz: Walderlebnisgelände mit Wurzeltunnel

Nationalpark Sächsische Schweiz: Walderlebnisgelände mit Wurzeltunnel

Beim Rundgang durch das forstgeschichtliche Erlebnisgelände „Waldhusche“ in Hinterhermsdorf im Nationalpark Sächsische Schweiz können Besucher ab sofort in der frisch renovierten Station „Wurzeltunnel“ einen Blick unter die Erde werfen. In den letzten Tagen hat dieser eine Rundum-Auffrischungskur erhalten.

In der Waldhusche empfangen viele spannende Anlaufpunkte die Besucher. Besonders für Familien mit Kindern wird der Waldspaziergang zur kurzweiligen Tour mit immer neuen Aktionselementen, bei denen Wissen spielerisch vermittelt wird.
Doch die Stationen sind mit Naturmaterialien und damit nicht für die Ewigkeit gebaut. Jährlich werden Reparaturarbeiten notwendig, so auch am Wurzeltunnel mit seinem Holzfundament und den lebensgroßen Baumwurzeln. Sieben Jahre lang hatte die alte Ausstattung ihren Dienst getan. Ebenso geduldig nagten aber Wind und Wetter am Holz, das jetzt grundhaft ersetzt wurde. Besucher können nun wieder deutliche Unterschiede zwischen flachen Fichtenwurzeln, mächtigen Eichen- und Buchen- sowie pfahlartigen Kiefernwurzeln erkennen.
In dem 60 ha großen Waldfreigelände des Nationalparks befinden sich auch zwei Informationsstellen mit Ausstellungen. Vom Borkenkäfer bis zum Wolf werden hier viele Themen angeschnitten. Entlang der Wege in der Waldhusche zeigen konkrete Beispiele die Waldbewirtschaftung früher und die Waldpflege heute.
Das Gelände an der Buchenparkhalle (01855 Sebnitz, Ortsteil Hinterhermsdorf) ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis Hinterhermsdorf erreichbar und steht Besuchern ganzjährig offen. Der Eintritt ist frei.  
Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz

Auch interessant

von