Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Nationalpark Sächsische Schweiz: Informationstafeln wurden überarbeitet

Nationalpark Sächsische Schweiz: Informationstafeln wurden überarbeitet

Seit über 20 Jahren kennt sie jeder Besucher – die Informationstafeln an den Hauptzugängen des Nationalparks Sächsische Schweiz.
25 der informativen Tafelsysteme hat die Nationalparkverwaltung in diesem Jahr mit neuen Inhalten und neuem Ständerwerk komplett überarbeitet, so dass sie jetzt eine bessere Orientierung und mehr Informationen zur Natur bieten.
An den Karten der jeweiligen Infotafeln können Besucher ihre Touren künftig besser planen. Genauso werden Informationen zur Naturausstattung der näheren Umgebung vorgestellt.
Für ein gutes Miteinander von Mensch und Natur im Nationalpark sind die Verhaltensregeln und Sicherheitshinweise in bewährter Form mit Piktogrammen veranschaulicht und kurz erläutert, neuerdings auch in tschechischer und englischer Sprache.
Auch Hinweise auf die Gefährdung durch herabfallende Äste und die stellenweise bestehende Felssturzgefahr sind enthalten, denn das Betreten des Nationalparks geschieht auf eigene Gefahr.
Die Erneuerungen der bekannten Tafeln mit ihrem markanten Holzrahmen und Dächern sind Teil eines mehrjährigen Programms im gesamten Nationalparkgebiet, bei dem insgesamt über 100 komplexe Tafelsysteme für Besucher, Wander- und Kletterfreunde aktualisiert werden. Pressesprecher Hanspeter Mayr: „Man sieht nur, was man weiß – das gilt vor allem auch in der Natur. Mit dieser Absicht bieten unsere neuen Infotafeln echten Mehrwert für den Wanderausflug unserer Besucher. Natürlich geht es an den Eingängen zum Nationalpark auch um die Regeln, die notwendig sind, damit die Natur erhalten bleibt und auch künftig den Besuchern ursprüngliches Naturerlebnis ermöglicht.“
Nationalparkverwaltung

Auch interessant

von