Newsletter
ABO
Nationalpark Hunsrück-Hochwald wird Pfingsten 2015 eröffnet

Nationalpark Hunsrück-Hochwald wird Pfingsten 2015 eröffnet

„Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald wird Pfingsten 2015 eröffnet“, erklärte Ulrike Höfken, Staatsministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz, am 29. Juli im Rahmen ihrer Sommertour 2014. Gemeinsam mit der Region haben die Landesregierungen von Rheinland-Pfalz und Saarland den Termin nun festgelegt.
„Ich freue mich, dass es den Akteuren gelungen ist, in so kurzer Zeit und mit so breitem Konsens den Nationalpark auf den Weg zu bringen“, sagte die Ministerin. Nach dem klaren Votum der Region vor Weihnachten 2013 waren bereits im März 2014 die ersten zwölf Projekte angelaufen. Im Herbst stehe die Zustimmung des Parlaments an, dann könne Anfang 2015 der Nationalpark ausgewiesen werden, so Höfken.
„Natürlich mitmachen!“
Auf „Ranger-Tour“ im zukünftigen Nationalpark verbrachte die Ministerin einen Tag ihrer Sommertour, die in diesem Jahr unter dem Motto „Natürlich mitmachen!“ steht. Vertreter aus Forstwirtschaft, von Naturschutzverbänden und Initiativen sowie Kommunen und Landkreisen der Nationalparkregion nahmen daran teil.
Bei der Wanderung mit den zukünftigen Rangern wurde ein Blick in die Zukunft des Parks – in eine urwüchsige, wilde Natur geworfen. Die Ranger in Ausbildung stellten außerdem ihre Arbeit vor und legten gemeinsam mit den Teilnehmenden Hand an. So wurden nicht standortgerechte Pflanzen aus dem Moor entfernt.
Forstwirte werden zu Rangern ausgebildet
Seit Mai wird eine Gruppe von 14 Forstwirten zu Rangern ausgebildet, 2015 werden 19 weitere folgen. Die Ranger werden täglich Besuchern begegnen, sie beraten, informieren und führen, um die besonders schützenswerten Bereiche zu sichern. Deshalb investiere das Umweltministerium gezielt in die Bildung des Personals und damit in die Qualität des Nationalparks. Voraussetzung für die Tätigkeit als Ranger oder Rangerin ist eine Fortbildung zum GNL (Geprüfter Natur-und Landschaftspfleger). Der Lehrgang umfasst 640 Ausbildungsstunden und schließt mit einer Prüfung im Dezember ab, so dass die ersten Ranger zur Eröffnung des Parks im Frühjahr 2015 zur Verfügung stehen.
MULEWF Rheinland-Pfalz

Auch interessant

von