ABO
Rheinland-Pfalz: Nationalparkgesetz in Kraft

Rheinland-Pfalz: Nationalparkgesetz in Kraft

Am 1. März ist der Staatsvertrag zwischen den Ländern Rheinland-Pfalz und dem Saarland zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald in Kraft getreten. Damit ist der Nationalpark förmlich ausgewiesen. 10.000 ha Wald werden nun zum geschützten Lebensraum. Das Nationalparkgesetz enthält alle wesentlichen Rechtsvorschriften zur Entwicklung und Organisation des Parks sowie Maßnahmen der Regionalentwicklung. „Es bieten sich neue Chancen für Tourismus und die gesamte Region. Und erstmals schreibt ein Nationalparkgesetz die Mitwirkung durch die Region fest“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken.Mit dem Inkrafttreten des Nationalparkgesetzes sei nun auch die Voraussetzung geschaffen, das Nationalparkamt einzurichten. Die Nationalparkgremien, wie zum Beispiel die kommunale Nationalparkversammlung können in Kürze einberufen werden. Am 17. März nimmt das Nationalparkamt in der Elizabeth-Stiftung in Birkenfeld seine Arbeit auf. „Wir möchten zeitnah die Strukturen der Nationalparkverwaltung aufbauen und den Menschen in der Region möglichst schnell Ansprechpartner bieten“, so Höfken.Der Nationalpark wird Pfingsten 2015 mit einem dreitägigen Programm eröffnet. Am 6. März stellen Umweltministerin Höfken und ihr saarländischer Kollege Reinhold Josten gemeinsam mit Landräten und Bürgermeistern aus der Nationalparkregion das neue Logo des Nationalparks auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin vor.

MULEWF

Auch interessant

von