ABO
Nadine Karl verstärkt das KWF

Nadine Karl verstärkt das KWF

Seit 1. Februar verstärkt Nadine Karl das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF). Sie arbeitet hauptsächlich für das mit 6 Mio. € von der EU finanzierte Forschungsprojekt SIMWOOD (Sustainable innovative mobilisation of wood), an dem das KWF neben 27 weiteren Partnern aus elf EU-Ländern beteiligt ist. Bis 2017 werden Lösungen entwickelt, um die ungenutzten Holzreserven – vor allem aus dem Kleinprivatwald – besser nutzen zu können. Das KWF ist dabei besonders für das Optimieren der Holzernteverfahren zuständig. Nadine Karl hat an der Hochschule Weihenstephan Forstingenieurwesen studiert. Sie hat Erfahrungen mit der Holzmobilisierung im Kleinprivatwald und ermittelt bei SIMWOOD zunächst die Holzernte-Bedingungen in den 14 Modellregionen des Projektes. Sie erstellt Informationsmaterialien für private Waldbesitzer und präsentiert das Projekt auf Messen und Kongressen. Im weiteren Projektverlauf werden die in den Modelregionen eingesetzten Holzernteverfahren nach dem KWF-Schema bewertet und zu verglichen.

KWF/Red.

Auch interessant

von