Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Nadelwertholzsubmission in Fichtelberg: Ergebnisse aus dem Privatwald

Nadelwertholzsubmission in Fichtelberg: Ergebnisse aus dem Privatwald

Etwa 215 Fm Nadelwertholz wurden von fünf forstlichen Zusammenschlüssen aus Oberfranken und der Oberpfalz auf der Nadelwertholzsubmission 2013 auf dem Lagerplatz Himmelkron angeboten. Hinzu kamen noch etwa 625 Fm aus dem Unternehmen Bayerische Staatsforsten. Aus dem Privatwald war das Angebot gegenüber 2012 (375,31 Fm) deutlich geringerer, erzielte aber stabile Erlöse.
Von den forstlichen Zusammenschlüssen wurden folgende Hölzer bereitgestellt: Fichte etwa 135 Fm, Kiefer 35 Fm, Lärche 40 Fm, Tanne 2 Fm. Der Bieterkreis umfasste in diesem Jahr 15 Interessenten (2012: 13 Firmen). Ein Furnierwerk legte für einen Fichtenbloch aus dem Bereich Hochfranken 386 €/Fm an.
 
Der Durchschnittspreis für die Baumart Fichte lag bei 194 €/Fm (2012: 174 €/Fm). Bei der Kiefer beträgt der durchschnittliche Erlös 141,38 €/Fm (Vorjahr: 141,10 €/Fm); bei der Baumart Lärche 205,50 €/Fm (Vorjahr: 212,06 €/Fm) und für die Tanne werden 120 €/Fm (Vorahr: 210 €/Fm) genannt.
Ein Waldbesitzer aus der WBD Hochfranken kann sich über den Preis von 409 €/Fm über sein Lärchenbloch freuen.
Die beteiligten Waldbesitzervereinigungen sind mit dem Ergebnis der Submission zufrieden und bedanken sich für das Interesse.
FV Oberpfalz

Auch interessant

von