Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Ausgewählte Nadelwerthölzer auf dem Lagerplatz in Himmelkron. Foto: Bayerische Staatsforsten

Nadelwertholzsubmission Fichtelberg

Bei der 20. Nadelwertholzsubmission am 8.12.2015 in Fichtelberg wurden wieder ausgesuchte Nadelwerthölzer aus 7 staatlichen Forstbetrieben Oberfrankens und der Oberpfalz auf dem bekannten Lagerplatz in Himmelkron zum Verkauf präsentiert. Zudem beteiligte sich mit Zusmarshausen erstmals ein Forstbetrieb aus dem südbayerischen Raum.
Die Angebotsmenge lag mit rd. 734 Fm knapp unter der des Vorjahres. Aus den Forstbetrieben wurden bei den einzelnen Baumarten folgende Positionen bereitgestellt:
•  382 Fm Fichten-Blochhölzer in 329 Losen;
•  197 Fm Kiefern-Blochhölzer in 240 Losen;
•  87 Fm Lärchen-Blochhölzer in 84 Losen;
•  56 Fm Douglasien-Blochhölzer in 35 Losen;
•  12 Fm Tannen-Blochhölzer in 14 Losen.
Der Bieterkreis war mit 18 Interessenten aus Deutschland und dem benachbarten Ausland in etwa so groß wie in den letzten Jahren. Die beworbenen Hölzer konnten zu konstant guten Preisen zugeschlagen werden, wobei 15 Fichten, 8 Kiefern sowie 4 Douglasien von mäßiger Qualität bzw. überstarke Hölzer keinen Abnehmer fanden.
Nach dem Spitzenergebnis des letzten Jahres mit 200 €/Fm war beim Durchschnittserlös über alle Baumarten ein Rückgang auf 192 €/Fm zu verzeichnen. Das entspricht in etwa dem Ergebnis der Jahre 2012 und 2013. Das höchste Gebot erzielte ein 70 cm starkes Fichtenbloch aus dem Forstbetrieb Fichtelberg, das mit 552 €/Fm einem Furnierhersteller aus den Niederlanden zugeschlagen wurde. Bemerkenswert waren auch die 520 €/Fm für eine Lärche aus dem Forstbetrieb Flossenbürg. Bei den Durchschnittserlösen der einzelnen Baumarten sind bei Fichte und Lärche merkliche Einbußen zu verzeichnen, während die qualitativ sehr gute Kiefer und auch die Tanne deutlich zulegen konnten. Die Douglasie tendiert gleichbleibend auf dem Niveau des Vorjahres.
Die Verkäuferseite ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden und bedankt sich bei allen Kunden für das große Interesse und die zahlreichen Gebote.
Bayerische Staatsforsten
Ausgewählte Nadelwerthölzer auf dem Lagerplatz in Himmelkron. Foto: Bayerische Staatsforsten Ergebnisse der Nadelwertholzsubmission Fichtelberg 8.12.2015 (in Klammern die Werte des Vorjahres). Quelle: Bayerische Staatsforsten

Auch interessant

von