ABO
Bei den Durchschnittserlösen der einzelnen Baumarten zeigten sich Fichte, Kiefer und Tanne leicht verbessert, während die Lärche bei einem deutlich größeren Angebot etwas schwächer tendierte.

Nadelwertholzsubmission Fichtelberg

Bei der 23. Nadelwertholzsubmission Fichtelberg (6.12.2018) wurden wieder ausgesuchte Nadelwerthölzer aus den staatlichen Forstbetrieben Burglengenfeld, Fichtelberg, Flossenbürg, Forchheim, Nordhalben, Pegnitz, Selb, Waldsassen und der Betriebsgemeinschaft Coburg/Rothenkirchen auf dem bekannten Lagerplatz in Himmelkron zum Verkauf präsentiert.

Die Angebotsmenge lag mit rd. 756 Festmetern etwa auf Vorjahresniveau. Aus den Forstbetrieben wurden bei den einzelnen Baumarten folgende Positionen bereitgestellt: 283 Fm Fichten-Blochhölzer in 234 Losen, 244 Fm Kiefern-Blochhölzer in 282 Losen, 200 Fm Lärchen-Blochhölzer in 230 Losen, 20 Fm Douglasien-Blochhölzer in 13 Losen, 9 Fm Tannen-Blochhölzer in 8 Losen.

Der Bieterkreis war mit 21 Interessenten aus Deutschland und Österreich deutlich größer als im letzten Jahr (15 Bieter). Die beworbenen Hölzer konnten in summa zu sehr guten Preisen zugeschlagen werden, wobei erfreulicherweise nur 10 Lose (2 %) ohne Gebot blieben.

Der Durchschnittserlös über alle Baumarten stieg gegenüber dem Vorjahr um 29 €/Fm auf 216 €/Fm. Im Wesentlichen begründet sich das sehr gute Gesamtergebnis durch das höhere Lärchenangebot.

Das höchste Gebot erzielte ein 60 cm starkes Lärchenbloch aus der Betriebsgemeinschaft Coburg/Rothenkirchen, das mit 674 €/Fm der teuerste Stamm aus dem Staatswald war. Bemerkenswert waren auch die 570 €/Fm für eine Lärche aus dem Forstbetrieb Forchheim. Beide Stämme gingen an einen Furnierkunden nach Unterfranken.

Bei den Durchschnittserlösen der einzelnen Baumarten zeigten sich Fichte, Kiefer und Tanne leicht verbessert, während die Lärche bei einem deutlich größeren Angebot etwas schwächer tendierte. Douglasienblöcher gaben im Vergleich zu den Vorjahren deutlich nach.

Nadelwertholzsubmission Fichtelberg
Ergebnisse der 23. Nadelwertholzsubmission Fichtelberg vom 6.12.2018 (in Klammern die Werte des Vorjahres). Quelle: BaySF

Die Verkäuferseite ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden und bedankt sich bei allen Kunden für das große Interesse und die zahlreichen Gebote.

BaySF

Auch interessant

von