ABO

Nachwuchskräfte für den sächsischen Wald

Im Freistaat Sachsen begannen in diesem Ausbildungsjahr 46 angehende Forstwirte ihre Berufsausbildung. „Waldarbeit ist eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche, körperlich jedoch schwere Tätigkeit. Dafür benötigen wir professionell ausgebildete und hochmotivierte Fachkräfte“, sagt der Geschäftsführer von Sachsenforst, Prof. Dr. Hubert Braun anlässlich des diesjährigen Ausbildungsbeginns am 2. September. „Ich freue mich, dass wir als Sachsenforst gemeinsam mit der Stadt Leipzig und der Ausbildungsinitiative Forst e. V. 46 junge Schulabgänger in den nächsten Jahren zum Forstwirt ausbilden“, so Braun weiter. Mit den neuen Lehrlingen gibt es in Sachsen derzeit insgesamt 129 Auszubildende zum Forstwirt in drei Jahrgängen, darunter sechs Frauen.Die Pflanzung von jungen Bäumen, die Pflege von Waldbeständen, die Holzernte und der Waldschutz sind wichtige Aufgaben der zukünftigen Forstwirte. Darüber hinaus gehören aber auch Naturschutzmaßnahmen im Wald sowie die Errichtung und Pflege von Erholungseinrichtungen zum Ausbildungsprogramm. Die Ausbildung an modernen Forstmaschinen (Harvester, Forwarder, Traktor) ist ebenfalls ein wichtiger Lehrbestandteil.Neun Forstbezirke (Adorf, Bärenfels, Chemnitz, Dresden, Eibenstock, Leipzig, Marienberg, Neustadt, Taura) bilden aktuell bei Sachsenforst Jugendliche zum Forstwirt aus. Die überbetrieblichen Ausbildungsabschnitte und die Berufsschule finden für alle Auszubildenden in der forstlichen Ausbildungsstätte in Morgenröthe-Rautenkranz statt. Den Hauptteil der Ausbildungszeit absolvieren die Lehrlinge in ihrem Ausbildungsbetrieb.

Die zukünftigen Forstwirte haben sehr gute Chancen auf dem forstlichen Arbeitsmarkt. Sachsenforst stellt seit kurzem auch wieder Forstwirte befristet ein. Private oder körperschaftliche Waldbesitzer sowie forstliche Dienstleistungsunternehmen sind weitere potentielle Arbeitsgeber. Im Anschluss an die Berufsausbildung kann sich der Forstwirt über Fortbildungsmaßnahmen unter anderem zum geprüften Forstmaschinenführer oder zum Spezialisten für Baumpflege und Verkehrssicherung spezialisieren. Zudem ist eine Qualifizierung zum Forstwirtschaftsmeister möglich.
 
 
 
Mehr Infos über den Beruf des Forstwirtes im Video
Sachsenforst

Auch interessant

von