ABO
Laut NABU erfordert das Urwaldziel des Landes Bannwälder in der Größenordnung von zwei weiteren Nationalparks.

NABU Baden-Württemberg fordert mehr Bannwälder

Laut des Naturschutzbundes (NABU) Baden-Württemberg fehlen im Land Bannwälder. Am 25. Februar äußerte sich der NABU-Landesvorsitzende Johannes Enssle zur Erweiterung der Kernzone des Biosphärengebiets Schwarzwald durch Umweltminister Franz Untersteller: „Spechte und Fledermäuse freuen sich über die neuen Bannwälder im Südschwarzwald. Über die Jahre entwickeln sich diese Wälder zu wahren Schatzkammern der Artenvielfalt. Bedrohte Arten finden hier Zuflucht und können sich von hier aus wieder ausbreiten. Es fehlen aber noch weitere Bannwälder in Baden-Württemberg. Laut der Naturschutzstrategie und dem Koalitionsvertrag sollen bis 2020 auf 10 % der Fläche des Staatswaldes ,Urwälder von morgen‘ geschaffen werden. Dazu fehlen derzeit aber noch rund 14.000 ha Bannwälder, also die Größenordnung von etwa zwei Nationalparks“, so Enssle.

 

NABU Baden-Württemberg

Auch interessant

von