ABO

MW Power baut Heizkraftwerk in Zwickau

Am 10. August 2011 erfolgte der Spatenstich für das neue Heizkraftwerk am Standort in Zwickau (Sachsen). Ende 2012 wird die mit Waldrestholz und holziger Biomasse aus der Landschaftspflege betriebene Anlage ans Netz gehen. In Betrieb wird das Kraftwerk maximal 10 MW an Fernwärme und maximal 5 MW an Elektrizität in das öffentliche Stromnetz in Zwickau einspeisen können.   
MW Power, ein Joint Venture der beiden finnischen Unternehmen Metso und Wärtsilä, wurde von der Heizkraftwerk Zwickau Süd GmbH & Co. KG. als Generalunternehmen beauftragt. Das Unternehmen konzentriert sich auf innovative Technologien und Dienstleistungen sowie auf die Nutzung nachwachsender lokaler Brennstoffe. MW Power errichtet eine mit Biomasse befeuerte Anlage auf Basis der Kraft-Wärmekopplung (KWK). 
Die Marktfähigkeit der neuen Anlage wird durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) der Bundesregierung unterstützt. Das Gesetz sorgt für eine feste Einspeisevergütung für Strom aus erneuerbaren Energien und sichert zudem die Amortisierung.  
ZEV Zwickauer Energieversorgung

Auch interessant

von