Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
SKYLAB erkennt nicht nur den Anwuchserfolg und die Vitalität einer jeden Pflanze und dies flächendeckend, sondern auch die Konkurrenzvegetation.

Multifunktionales Flächenmanagementtool für Förster

SKYLAB bietet eine vollständige und flächendeckende, digitale Waldinventur sowie ein multifunktionales Flächenmanagementtool für Förster auf Basis künstlicher Intelligenz für Unternehmen an. Dessen Algorithmus misst Baumhöhen und zählt Bäume, überwacht die Überlebensrate von Jungpflanzen und deren Vitalität und berechnet das Holzvolumen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Waldinventuren soll mithilfe von SKYLAB jeder einzelne Baum auf der Fläche vermessen werden; somit bekommen Eigentümer und Bewirtschafter aktuelle und hochgenaue Informationen über den gesamten Bestand und können ihre Bewirtschaftungsstrategie an die Wuchsgegebenheiten anpassen.

Digitalisierung der Forstwirtschaft

Seit zwei Jahren entwickelt das Team von CEO Albrecht von Ruffer bei SKYLAB Methoden, um den echten Förstern das Leben nachhaltig leichter zu machen. Die SKYLAB-Algorithmen nutzen Luftbilddaten von Drohnen, Flugzeugen und Satelliten für die forstliche Auswertungen wie Detailkarten zu Anzahl, Höhe, Durchmesser und Volumen von Baumbeständen. Bei Neuanpflanzungen wird die Überlebensrate von Setzlingen genau und flächendeckend überwacht. Die Präzisionskarten zeigen dem Förster alle notwendigen Informationen zur Unkrautbekämpfung, Vitalität sowie möglichen Nachpflanzungen und Durchforstungen.

Ein flächendeckendes und hochaufgelöstes Orthophoto und Baumhöhenmodell,aus dem die Höhen- und Bestandstruktur inklusive Lücken auf einen Blick ersichtlich werden sowie Detailkarten zu Holzvolumen, Brusthöhendurchmessern, Baumhöhen, Baum-Dichten, -Lücken, -Vitalität und Unkrautdichte.
Ein flächendeckendes und hochaufgelöstes Orthophoto und Baumhöhenmodell,aus dem die Höhen- und Bestandstruktur inklusive Lücken auf einen Blick ersichtlich werden sowie Detailkarten zu Holzvolumen, Brusthöhendurchmessern, Baumhöhen, Baum-Dichten, -Lücken, -Vitalität und Unkrautdichte. Quelle: SKYLAB

Die digitale Umstellung von der konventionellen Inventur zu SKYLAB-Produkten bringe dem Forst- oder Plantagenbetreiber große Vorteile, so Sebastian Hauk, CPO bei SKYLAB: „Kostenersparnis durch bis zu 90 % weniger Zeitaufwand bei der Inventur durch optimierte oder komplett wegfallender Stichprobensetzung und darüber hinaus hohe Einsparungen bei der Analyse und Datenauswertung ist ein Punkt. Ein weiterer Punkt sind deutliche Ertragssteigerungen. Mit unseren Daten bekommen Förster erstmals Inventurergebnisse für die gesamte Fläche, die ein Forstmanagement ermöglichen, das perfekt an die Wuchsbedingungen angepasst ist. Dadurch lassen sich sowohl Zuwachssteigerungen als auch Durchforstungs- und Umtriebsoptimierungen erreichen, die mit Kostenersparnis sowie Umsatzsteigerungen einhergehen.“ Ein weiterer Vorteil sei, dass sich Konventionalstrafen für Minder- oder Mehrlieferungen vermeiden lassen, indem die Differenzen zwischen Ernteplanung und realer Ernte deutlich verringert werde.

Da die Flächen zu 100 % digital erfasst und ausgewertet werden und nicht wie bei konventionellen Methoden durch Extrapolation von Stichproben, die zu Abweichungen führen, bekommt der Kunde nicht nur flächendeckend, sondern außerdem sehr genaue Daten für seinen Wald.

Verbessertes Qualitätsmanagement

Final führten diese digitalen Prozesse zu einem verbesserten Qualitätsmanagement, da sich die Förster mehr auf das Forstmanagement und die Qualität des Bestandes konzentrieren können, meinte Simon Mondry, CTO bei SKYLAB, und ergänzte: „Durch frühzeitiges Erkennen von Setzlingausfall oder zu starkem Unkrautdruck kann schnell gegengesteuert und bereits in sehr frühen Phasen der Bestandsbegründung eine Maximierung des Ertragspotenzials sichergestellt werden.“

Um einen Einblick in die einfache Bedienung und die genauen Ergebnisse zu bekommen, können Beispielprojekte angesehen werden. Außerdem bietet SKYLAB kostenlose Testprojekte an.

Aktuell arbeitet SKYLAB an weiteren, neuen Produkten und vor allem am letzten Schritt zur künstlichen Intelligenz (KI). Mit dem Einsatz der KI plant das Team von SKYLAB die Prozesse vollständig zu automatisieren und nochmals zu beschleunigen. Auch die Kosten für den Einsatz der SKYLAB-Produkte werden dadurch nochmals günstiger.

Hintergrund

SKYLAB mit Sitz in Hamburg wurde 2017 von Albrecht von Ruffer gegründet. Die Firma arbeitet mittlerweile für Kunden weltweit, insbesondere in Europa, Ozeanien und Südamerika und ist Spezialist für die Setzlingerkennung.

Quelle: SKYLAB

Auch interessant

von