Holzindustrie, -verbände

MTCC erhält PEFC-Auszeichnung für nachhaltige Waldwirtschaft

von Marc Kubatta-Große

Der Malaysian Timber Certification Council (MTCC, Malaysischer Holzzertifizierungsrat) erhielt am 11. November das Anerkennungszertifikat von PEFC International für den größten Zuwachs an PEFC-zertifizierter Waldfläche. PEFC steht für das Programm zur Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen. Seit 2009 setzt MTCC das von PEFC International anerkannte nationale malaysische Holzzertifizierungssystem (MTCS) um.

Der MTCC wurde für die Zunahme von 957.583 Hektar MTCS-/PEFC-zertifizierter Waldfläche von September 2019 bis September 2020 ausgezeichnet. Im Jahr 2019 betrug die gesamte zertifizierte Waldfläche noch 4.315.151 Hektar. Mit der Zertifizierung von zehn weiteren Waldbewirtschaftungseinheiten (FMU) in Johor, Sabah und Sarawak wuchs die zertifizierte Fläche auf 5.272.734 Hektar an. Diese kamen zu den bereits bestehenden 20 FMUs hinzu.

Fast eine Million Hektar mehr

Die virtuelle Preisverleihung des PEFC International fand in Verbindung mit der 25. Generalversammlung am 11. November 2020 statt. Das Anerkennungszertifikat wurde vom Vorsitzenden von PEFC International, Peter Latham, und dem Generalsekretär von PEFC International, Ben Gunneberg, an den MTCC-Vorsitzenden Kamaruzaman Mohamad überreicht. Neben den PEFC-zertifizierten Waldgebieten sind auch 382 nach PEFC-Standards bewertete Holzunternehmen aus der Verarbeitungskette nach MTCS zertifiziert.

Über MTCC

MTCC wurde im Oktober 1998 als eine unabhängige Organisation mit dem Ziel gegründet, das malaysische Holzzertifizierungssystem MTCS zu entwickeln und umzusetzen. Die Standards des MTCS gewährleisten eine unabhängige Bewertung der Waldbewirtschaftung, um die Nachfrage des Marktes nach zertifizierten Holzprodukten zu befriedigen. Der Zertifizierungsstandard MTCS wurde erstmals im Mai 2009 als erstes tropisches Holzzertifizierungssystem im asiatisch-pazifischen Raum von PEFC als Nachweis für nachhaltige Forstwirtschaft anerkannt.

PEFC/Red.