ABO
MPP Pickuptank

Alu statt Plastik

Mobile Tankanlagen von MPP

Für die Spritversorgung von Forstmaschinen werden häufig Pick-ups eingesetzt, auf deren Ladefläche man spezielle transportable Tanks montiert. Bisher gab es da im Prinzip zwei Möglichkeiten: Entweder einen Stahltank, der so schwer ist, dass man ihn eigentlich kaum noch abnehmen möchte. Soll der Platz auf der Ladefläche nicht permanent blockiert sein, gibt es alternativ noch Plastiktanks. Deren Nachteil ist die Haltbarkeit: Nach fünf Jahren läuft hier die UN/ADR-Zulassung ab und der Behälter muss ersetzt werden.

Die Firma MPP aus dem schwedischen Fjärås (www.mpp.se) hat sich auf die Herstellung von Tankanlagen spezialisiert und bietet neuerdings Konstruktionen aus Aluminium an, die leicht sind und trotzdem eine Dauerzulassung besitzen. Auf der Elmia Wood zeigte Geschäftsführer Albert Vilhelmsson seine Produktpalette speziell für Pick-ups. Der 250-l-Tank wiegt nur 52,5 kg. Das große 400-l-Fass bringt 66,8 kg auf die Waage, lässt sich also zur Not auch noch alleine manipulieren.

H. Höllerl

Auch interessant

von