Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Agent Green illegaler Holzeinschlag

Mit Handys gegen illegalen Holzeinschlag

In Rumänien nutzen Umweltaktivisten Handys sehr einfallsreich, um ein Alarmsystem gegen illegalen Holzeinschlag aufzubauen. Das berichtet der rumänische Online-Nachrichtenkanal CGTN. Gabriel Paun, Gründer der rumänischen Umweltorganisation Agent Green will Mobiltelefone in Baumkronen installieren, die jedes verdächtige Geräusch aufzeichnen. Ihren Strom erhalten die in Wetterschutzboxen verpackten Telefone von Solarpanels. Einen Test in Zusammenarbeit mit Nationalparkrangern habe man erfolgreich abgeschlossen.

Ein Kilometer Radius

Jedes Telefon deckt einen Radius von einem Kilometer ab und schlägt Alarm, wenn für illegalen Holzeinschlag oder Wilderei typische Geräusche wie Schüsse, Traktoren oder Motorsägen zu hören sind. Die Behörden können so die Position einer illegalen Einschlagaktion sehr schnell lokalisieren.

Laut den rumänischen Forstbehörden werden in dem Land jährlich rund 20 Mio. Fm Holz illegal eingeschlagen. Mehr als die Hälfte des Umsatzes mit Rohholz von 2,5 Mrd. € kommt laut Agent Green und dem rumänischen Umweltministerium aus illegal eingeschlagenem Holz.

Bereits sechs Tote

Neben dem ökologischen und finanziellen Schaden kostet der illegale Holzeinschlag Menschenleben. So seien in den vergangenen Jahren sechs Forstranger getötet und 650 bedroht worden, als sie Firmen bei illegalem Holzeinschlag stellten.

Das Phänomen des illegalen Holzeinschlags sei tief im Land verwurzelt, sagt Aktivist Tiberiu Bosutar. Das große Problem sei, dass staatliche Stellen den Holzdiebstahl oft decken. Mit dem Wachstum der Holzindustrie nach dem Ende des Ceausescu-Diktatur sei auch die Korruption mitgewachsen.

CGTN/Bild:Agent Green/Red.

Auch interessant

von