ABO

Metsä Wood zieht sich aus Frankreich zurück

Die finnische Metsä Gruppe, Helsinki, verkauft ihre Verarbeitungs- und Handelsinfrastruktur der Holzproduktentocher Metsä Wood in Frankreich. Übernommen werden sie von der Münchner Beteiligungsgesellschaft Mutares, welche erst im Mai die Kartonfabrik Zander von Metsä Board akquirierte. Metsä erwartet durch den Verkauf einen bilanziellen Einmalverlust von 20 Mio. €.
Metsä Wood zieht sich damit aus der Weiterverarbeitung und Holzlogistik in Frankreich zurück. Die 115 Mitarbeiter sollen vom Käufer weiter beschäftigt werden. Lediglich ein Verkaufsbüro für Schnittholz, Sperrholz und Kerto-Furnierschichtholz will Metsä weiterhin selbst betreiben. Im Zuge der Übernahme haben sich die Vertragspartner auf eine Kooperation über die Schnittholzversorgung der Werke geeinigt, heißt es in einer Pressemitteilung.
Mutares hat ein verbindliches Offert abgegeben. Nun folgen Gespräche mit Arbeitnehmervertretern. Bis spätestens Ende Oktober soll die Transaktion abgeschlossen sein.
timber-online.net

Auch interessant

von