ABO
Meilensteine des Waldkulturerbes

Meilensteine des Waldkulturerbes

Was wäre die Welt ohne den Wald? Dieser Frage geht das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz anhand ausgewählter Meilensteine nach. Liebevoll ausgewählte Beispiele und originelle Anekdoten zeigen wie sehr der Wald und seine Produkte unsere Geschichte, Kultur und Technologieentwicklung bis heute prägen. Denn nicht nur die Wälder selbst und ihre Schutzwirkungen für Natur, Wasser und Klima sind unersetzbar. Auch unsere Alltagskultur ist durchdrungen von vielfältigsten, allgegenwärtigen Waldprodukten, die aber häufig nicht mehr als solche erkannt bzw. wahrgenommen werden.
 
Was hat der Wald mit der Gletschermumie „Ötzi“, den Wikingern und der deutschen Wiedervereinigung zu tun? Wer hat das Prinzip der Nachhaltigkeit „erfunden“? Welche Rolle spielt der Wald für die beispiellose Verbreitung von Informationen, Wissen und Bildung im 19. und 20. Jahrhundert? Der Wald ist eng mit unserer Geschichte verbunden. Ohne ihn müssten wir auf Kaffee und Schokolade verzichten. Ohne ihn kein Musenkuss für Goethe und keine Geigen von Stradivari – der Wald als Sehnsuchtsort der Künste und Erholungsort für Millionen. Selbst auf dem „stillen Örtchen“ würde uns „ohne ihn“ etwas ganz Entscheidendes fehlen.
„Meilensteine des Waldkulturerbes“ im Internet unter www.wald2011.de
Kampagnenbüro Internationales Jahr der Wälder

Auch interessant

von