ABO

Mecklenburg-Vorpommern: Sägefähige Kiefer gut absetzbar

Nach Informationen aus der Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern hat sich bei Kiefernlangholz-Abschnitten (LAS) in B/C-Qualität in der Stärkeklasse 2a ein Preis von 68 bis 70 €/Fm etabliert. Stärkeres Holz ist derzeit mit 70 bis 73 €/Fm unter Vertrag. Teilweise konnten separat sortierte LAS-Sortimente in B/C-Qualität für 75 bis 77 €/Fm ab Klasse 3a verkauft werden.

Festgeschriebene Liefermengen an Kiefernlangholz in Bauholzqualität werden abgefordert und zügig abgefahren. Die für das erste Halbjahr 2011 zum Ende des vergangenen Jahres verhandelten Preise liegen bei rund 70 €/Fm für BC-Ware der Stärke 2b. Für in kleinem Umfang noch verfügbare freie Mengen können derzeit noch geringe Preisverbesserungen bis zu 75 €/Fm für BC der Stärkeklasse 2b.

Während im ersten Halbjahr 2010 für Kiefer in B-Qualität Preise von 60 bis 70 €/Fm für die Stkl. 2b bezahlt wurden, sind für das erste Halbjahr 2011 mittlerweile Preise von 75 bis 80 €/Fm marktkonform. Bessere Qualitäten der 4. Stärkeklasse sind auch zu Preisen über 100 €/Fm frei Waldstraße absetzbar.

Die Verarbeiter von Paletten-Abschnitten in Längen von 2,40 m haben die allgemeinen Preissteigerungen bei Rundholz im Verlauf des letzten Jahres mitgetragen. Nach Preisen von 32 bis 34 €/Rm für das zweite Halbjahr 2010 sind für das erste Halbjahr 2011 bis 35 €/Rm möglich und konnten in Verträgen auch umgesetzt werden.

Holzhändler fragen Kiefernsägeholz zum Export gut nach. Gelegentlich können auch schlechtere Partien zu befriedigenden Preisen vermarktet werden. Das Preisniveau für Exportholz bewegt sich je nach Entfernung zum Verschiffungshafen mindestens auf dem Niveau von Langholz inländischer Verarbeiter.

holzmarktinfo.de

Auch interessant

von