Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Mecklenburg-Vorpommern: Moor-Renaturierung bei Warin

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich verschlossen am 1. November der Landwirtschafts- und Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, der Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerin, Dr. Josef Wolf, sowie der Vorstand der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern, Sven Blomeyer, die Entwässerungskanäle des Stubbenbrooker Moores bei Warin. Damit leiteten sie die Renaturierung des 4,8 ha großen Quellmoores im Naturpark Sternberger Seenland ein, das vor Jahrzehnten trocken gelegt wurde.

Die Moorrenaturierung im Mankmooser Holz ist ein weiterer Teil des national wie international anerkannten und ausgezeichneten Instruments der klimaschonenden Landschaftsgestaltung. Wiedervernässte Moore ersparen der Atmosphäre bis zu 35 t CO2-Äquivalente pro Hektar im Jahr.

Mecklenburg-Vorpommern ist mit 300.000 ha eines der moorreichsten Bundesländer; doch nur ca. 39.000 ha davon sind noch naturnah.

LU MV

Auch interessant

von