ABO
Angesichts einer zunehmend naturfernen Lebensweise wächst das Bedürfnis der Menschen nach Erholung und Ausgleich in Wald und Natur

Landesforst und Sportbund vereinbaren Kooperation

Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Till Backhaus, sowie Andreas Bluhm, Präsident des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LSB), und Torsten Haverland, Geschäftsführer des LSB, unterzeichneten am 16.4.2018 während einer Pressekonferenz eine Kooperationsvereinbarung mit dem Titel „Wald bewegt – Sport verbindet“.

„Mit unserer Kooperationsvereinbarung werden wir ab sofort den Sport im Wald mit seinen positiven gesundheitlichen und sozialen Effekten verstärkt ins Blickfeld der Menschen rücken. Zugleich wollen wir Sportler und Erholungssuchende über die Bedeutung des Waldes als Natur- und Lebensraum informieren und für die Akzeptanz einer nachhaltigen, naturnahen Forstwirtschaft werben“, so Minister Backhaus. Ein weiteres Anliegen der Zusammenarbeit sei das Herstellen eines Interessenausgleichs zwischen allen Akteuren im Wald, also zwischen Waldbesitzern und wirtschaftlichen Nutzern, Naturschützern, Erholungssuchenden und sportlich Aktiven wie Reitern, Radlern, Joggern und Wanderern.

Bestandteil der Kooperation zwischen Landesforst und Landessportbund sind regelmäßige gemeinsame Sportveranstaltungen vornehmlich in Kommunal- oder Staatswaldgebieten. Bereits am 16. Mai 2018 wird im Forstamt Grabow ein erstes Waldsportfest mit dem Titel „WaldSportSpiele“ über die Bühne gehen.

Ausgleich in Wald und Natur

„Angesichts einer zunehmend naturfernen Lebensweise wächst das Bedürfnis der Menschen nach Erholung und Ausgleich in Wald und Natur“, so Minister Backhaus. Er hob die Bedeutung des Sports in freier Natur als „gesunden Ausgleich in Zeiten zunehmender Urbanisierung, Globalisierung und Digitalisierung“ hervor und warb für die Einzigartigkeit der Wälder Mecklenburg-Vorpommerns. 24 % der Landesfläche sind von Wald bedeckt, dazu gehören neben Kiefernheiden auch Edellaubholzwälder oder Buchenwälder mit Unesco-Weltnaturerbe-Status in den Nationalparks Jasmund und Müritz.

Der Landessportbund, Dienstleister für die Sportvereine im Land und auf Bundesebene organisiert im Deutschen Olympischen Sportbund, ist die größte Bürgerbewegung im Land. Dessen Sportjugend ist der größte Jugendverband in Mecklenburg-Vorpommern. Rund 16 % der Einwohner des Landes sind im LSB organisiert. Das sind knapp 254.000 Mitglieder, die in 1.906 Vereinen Sport treiben. 46 Sportverbände koordinieren Wettkämpfe und Breitensport.

Vorausgegangen war der Kooperation auf Landesebene zwischen Landesforst und Landessportbund die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Zusammenarbeit auf Bundesebene zwischen dem Deutschen Forstwirtschaftsrat (DFWR) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) am Rande der Grünen Woche in Berlin unter dem Motto „Wald.Sport.Bewegt.“.

Zum Thema: forstpraxis.de-Meldung

LU Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

von