Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Alleensicherungsprogramm „Deutsche Alleenstraße“ in Mecklenburg-Vorpommern

Alleensicherungsprogramm „Deutsche Alleenstraße“ in Mecklenburg-Vorpommern

Die Straßenbauverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern hat ein Alleensicherungsprogramm erarbeitet. Für die 295 km lange Strecke der Deutschen Alleenstraße in Mecklenburg-Vorpommern geht es im Jahr 2017 in die konkrete Projektierungsphase.

„Mecklenburg-Vorpommern ist bekannt für seine einzigartigen Alleen. Sie zu erhalten und zu schützen ist und bleibt eine wichtige Aufgabe der Straßenbauverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern“, betonte Infrastrukturminister Christian Pegel die besondere Rolle des Alleenschutzes in der Arbeit der Straßenbauverwaltung des Landes.
Insgesamt gibt es in Mecklenburg-Vorpommern 5.290 km Bundes- und Landesstraßen. Rund 2.144 km davon werden durch Alleen oder Baumreihen gesäumt. Die Straßenbauverwaltung hat deshalb ein Alleensicherungsprogramm erarbeitet, das zunächst an der 295 km langen Deutschen Alleenstraße in Mecklenburg-Vorpommern erprobt werden soll.
Schutz, Erhalt und auch Neupflanzungen
  
Als Bestandteil der Alleenstrategie des Landes Mecklenburg-Vorpommern soll es sowohl Maßnahmen zum Schutz und Erhalt des vorhandenen Baumbestandes als auch notwendige Neupflanzungen – insbesondere an Bundes- und Landesstraßen – beinhalten.
Mit dem Alleensicherungsprogramm soll außerdem der Bedarf an Schutzstreifen für Alt- und Neualleen ermittelt werden, der sich aus dem Konflikt des Alleenschutzes mit der ackerseitig angrenzenden Flächennutzung ergibt. Dieser Bedarf soll gezielt in Bodenordnungsverfahren eingebracht werden. Darüber hinaus sollen durch die Ermittlung des konkreten Bedarfes Grundstücke gezielt für den Alleenschutz erworben und ackerseitige Schutzmaßnahmen für Alleebäume ergriffen werden.
Auftaktveranstaltung am 28. November 2016 in Bergen auf Rügen
Das Alleensicherungsprogramm für die 295 km lange Strecke der Deutschen Alleenstraße in Mecklenburg-Vorpommern geht im Jahr 2017 von der Vorkonzeption in die konkrete Projektierungsphase. Mit dem Programm werden die touristischen Potenziale der Deutschen Alleenstraße in besonderer Weise betont und weiterentwickelt. Die Projektkonzeption wurde am 2. November 2016 auf dem 12. Alleentag Mecklenburg-Vorpommern des BUND in Güstrow dem Fachpublikum vorgestellt. Das Programm soll mit den weiteren Akteuren im Alleenschutz – wie unter anderem den Straßenbau- und Umweltbehörden, Umweltverbänden, Landwirtschaft und Tourismus – abgestimmt werden. Diese werden im Rahmen einer Workshop-Reihe in den Planungsprozess eingebunden. Die Auftaktveranstaltung wird am 28. November 2016 in Bergen auf Rügen stattfinden.
Das Alleensicherungsprogramm „Deutsche Alleenstraße“ liefert eine beispielhafte Erprobung der erforderlichen Methodik für eine gezielte Sicherung und Entwicklung von Alleen unter Berücksichtigung eines effizienten Finanzmitteleinsatzes. Aus den Erfahrungen, die bei der Erstellung und Umsetzung gesammelt werden, sollen Folgekonzepte für die übrigen Alleen in Mecklenburg-Vorpommern erstellt werden.
EM Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

von