ABO

Dürrehilfen für den Wald – Jetzt!

Der Deutsche Bundestag hat 2018 auf Initiative von Christian Haase MdB Dürrehilfen für die Forstwirtschaft beschlossen. Über die nächsten fünf Jahre stellt der Bund den Ländern über die Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz 25 Mio. € für Wiederaufforstung, Entfernung von Schadholz und weitere Maßnahmen bereit. Haase, zuständiger Hauptberichterstatter für den Landwirtschaftsetat im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, fordert nun Bund und Länder zum schnellen Handeln auf:

„Aktuelle Schätzungen des Bundeslandwirtschaftsministeriums zur Schadholzmenge bestätigen, wie wichtig es war, dass wir im parlamentarischen Verfahren auch für den Wald Dürrehilfen beschlossen haben. Die Bundesländer müssen diese Hilfen jetzt aber auch ausschöpfen und dazu ihre Möglichkeit nutzen, weitere Mittel aus der regulären Gemeinschaftsaufgabe umzuschichten. Vom Bundesfinanzminister erwarte ich außerdem, dass die beschlossenen steuerlichen Entlastungen für besonders betroffene Waldbesitzer auch im Steuerjahr 2019 gelten werden. Angesichts der Aussicht auf einen weiteren Dürresommer in diesem Jahr muss der Bund aber auch bereit sein, seine Finanzhilfen aufzustocken. Die bisher bereitgestellten 25 Millionen Euro bleiben bei der Bewältigung der dramatischen Dürreschäden ansonsten nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.“

Red./Quelle: Büro Christian Haase MdB

Auch interessant

von