Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Mayr-Melnhof: Umsatzerlöse auf Vorjahresniveau behauptet

Die Mayr-Melnhof Gruppe verzeichnete im ersten Quartal 2012 eine gute Auslastung der Kapazitäten. Die konsolidierten Umsatzerlöse des Konzerns erreichten mit 494,9 Mio. EUR vor allem infolge besserer Durchschnittspreise wieder das Vorjahresniveau (erste Quartal 2011: 494,7 Mio. EUR). Das betriebliche Ergebnis belief sich auf 42,1 Mio. EUR und lag damit um 7,9 Mio. EUR bzw. 15,8 % unter dem historischen Höchstwert der ersten drei Monate des Vorjahres (50,0 Mio. EUR). Die Differenz resultiert im Wesentlichen aus einem signifikanten Anstieg der Inputkosten.

Strategiegemäß wurde die Expansion in Lateinamerika fortgesetzt und eine Beteiligung am größten kolumbianischen Faltschachtelerzeuger Gráficas Los Andes S.A., mit Sitz in Santiago de Cali erworben.

Die Konjunkturprognosen zeigen weiterhin ein eingetrübtes Bild, weshalb das wirtschaftliche Klima nach wie vor durch hohe Verunsicherung und Ungewissheit geprägt ist. Die Stagnation im Hauptmarkt Europa ist offenkundig, weil Konsumenten ihre Ausgaben einschränken. Die Herausforderungen für das Preis- und Kostenmanagement werden größer. 

Mayr-Melnhof

Auch interessant

von