ABO

Mayr-Melnhof im ersten Halbjahr 2019

Die Mayr-Melnhof Gruppe konnte sich im ersten Halbjahr 2019 in einem Umfeld zunehmend gedämpfter Nachfrage und steigender Wettbewerbsintensität insgesamt gut behaupten.

Durch Fortsetzung des Ergebniszuwachses im zweiten Quartal liegen die Ertragskennzahlen der MM Gruppe nach sechs Monaten deutlich über Vorjahr.

Die konsolidierten Umsatzerlöse des Konzerns stiegen im ersten Halbjahr 2019 um 9,0 % bzw. 104,9 Mio. € auf 1.275,5 Mio. € über den Vorjahreswert. Der Zuwachs resultierte vor allem akquisitionsbedingt aus der Packagingdivisione. Das EBITDA erhöhte sich um 14,5 % auf 191,6 Mio. €. Das betriebliche Ergebnis lag mit 124,0 Mio. € um 8,5 % über dem Vorjahreswert.

Ausblick

Gedämpfte Nachfrage, kurzfristige Planung der Kunden und zunehmender Preisdruck kennzeichnen weiterhin das Marktumfeld. Die Investitionstätigkeit des Konzerns liegt ungebremst auf dem Einsatz modernster Technologie und Optimierungen im Produktprogramm. Der Fortsetzung des langfristigen Wachstumskurses gilt hohes Augenmerk.

Red./Mayr-Melnhof

Auch interessant

von