ABO

Mayr-Melnhof Ergebnis 2017

Die Mayr-Melnhof Gruppe konnte das Jahr 2017 trotz eines verhaltenen Starts leicht über dem herausfordernden Ergebnisniveau des Vorjahres abschließen. Mit einem vor allem preisbedingt gestärkten zweiten Halbjahr gelang es, der aufgrund eines signifikanten Altpapierpreisanstieges schwächeren ersten Jahreshälfte erfolgreich gegenzusteuern.

Die konsolidierten Umsatzerlöse des Konzerns beliefen sich auf 2.336,8 Mio. € (+2,8 % zum Vorjahr). Der leichte Anstieg wird von beiden Divisionen getragen und ist vor allem preisbedingt. Mit 215,0 Mio. € wurde ein betriebliches Ergebnis leicht über dem Vorjahr erzielt. Einem deutlichen Ergebniszuwachs in der Kartondivision stand ein leichter Rückgang in der Packagingdivision gegenüber.

Mayr-Melnhof Ausblick auf das Geschäftsjähr 2018

Die Rahmenbedingungen auf den europäischen Hauptmärkten von Mayr-Melnhof sind weiterhin positiv. Entsprechend verzeichnen beide Divisionen aktuell weiterhin eine solide Nachfrage und gute Auslastung. Aufgrund ausreichender Angebotskapazitäten sowohl in der Kartonproduktion als auch -verarbeitung bleibt die Wettbewerbssituation durch hohe Intensität geprägt. Mayr-Melnhof plant im Jahr 2018 weiter zu wachsen sowohl mit dem Markt als auch durch Verdrängung.

Der Konzern abschließend zur Ergebnisentwicklung 2017: Mit dem im Jahr 2017 erneut erreichten Rekordergebnis bleiben aber sowohl Anspruch als auch Anspannung für 2018 hoch.

Red./Quelle: Mayr-Melnhof Gruppe

Auch interessant

von