ABO

Mayr-Melnhof Gruppe Ergebnisanstieg 2018

Die Mayr-Melnhof Gruppe konnte das Jahr 2018 mit einem weiteren Ergebnisanstieg in Folge abschließen.

Einer starken Entwicklung in den ersten drei Quartalen stand im Schlussquartal markt- und produktionsbedingt ein spürbarer Mengenrückgang gegenüber, wodurch sich der Vorsprung zum Vorjahr reduzierte. Dennoch gelang es im Gesamtjahr, Auslastung und Menge auf hohem Niveau zu behaupten. Träger des Ergebniswachstums war die Kartondivision, vor allem infolge besserer Durchschnittspreise. Demgegenüber drückte in der Packagingdivision ein starker Anstieg der Inputkosten, insbesondere bei Karton, auf die Marge, da dieser nur verzögert weitergegeben werden konnte.

Die konsolidierten Umsatzerlöse des Konzerns erreichten 2.337,7 Mio. € und lagen damit auf Vorjahresniveau. Mit 217,1 Mio. € wurde ein betriebliches Ergebnis über dem Vorjahr (2017: 215,0 Mio. EUR) erzielt. Der Jahresüberschuss erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 5,9 % auf 164,2 Mio. €

Ausblick auf 2019

Die Nachfrage bei Kartonverpackung hat sich nach der Abschwächung im vierten Quartal des Vorjahres mit Beginn 2019 wieder normalisiert, jedoch ohne erkennbare Dynamik. Die Werke verzeichnen vor diesem Hintergrund eine insgesamt gute Auslastung, bei jedoch anhaltend hoher Wettbewerbsintensität auf den Märkten.

Die von MM Karton aufgrund gestiegener Zellstoff- und Holzschliffpreise angekündigte Preiserhöhung bei Frischfaserkarton ist seit Jahresbeginn wirksam. Demgegenüber wird bei Recyclingkarton infolge stabiler Altpapiermärkte eine kontinuierliche Preisentwicklung verfolgt. Bei MM Packaging bleibt das Augenmerk darauf gerichtet, Erhöhungen bei Inputfaktoren zeitnah weiterzugeben.

In beiden Divisionen ist es Ziel, im Jahr 2019 sowohl mit dem Markt als auch durch Verdrängung weiter zu wachsen und die Ergebnisqualität auf hohem Niveau zu behaupten. Entsprechend wird der Fokus auf Produkte mit hoher Wertschöpfung sowie Produktivitätsgewinne in der Fertigung konsequent fortgeführt. Größter Wachstumsträger 2019 wird die Akquisition der Tann-Gruppe sein, die nach dem erfolgreichen Closing im ersten Quartal 2019 in den Konzern einbezogen wird.

Mayr-Melnhof Gruppe

Auch interessant

von