ABO
Die Einstiegsmöglichkeit zu beiden Semestern ist auch ein positives Signal an forstliche Bachelor von Hochschulen für angewandte Wissenschaften.

Hochschule Rottenburg: Forst-Master jetzt zweimal pro Jahr

Der Studiengang M.Sc. Forstwirtschaft richtet sich an Studierende mit einem Bachelorabschluss in Forstwirtschaft oder Forstwissenschaften, welche Leitungsaufgaben in der forstbetrieblichen Praxis anstreben. Nun lässt sich der Masterstudiengang im Sommer- als auch im Wintersemester beginnen.

Mit der Zulassung im Sommer und Winter können Absolventinnen und Absolventen eines forstwirtschaftlichen oder forstwissenschaftlichen Bachelorstudienganges ab sofort den Einstiegszeitpunkt so wählen, wie er am besten in die persönliche Karriereplanung passt. Die ersten beiden Fachsemester im Master Forstwirtschaft sind in beliebiger Reihenfolge studierbar.

Attraktives Angebot

Johanna, die gerade dabei ist, ihren Bachelor in Forstwirtschaft an der Hochschule Rottenburg abzuschließen stellt fest: „Für mich ist der Einstieg in den Forstmaster nun noch attraktiver geworden! Ich werde mit meiner Bachelorarbeit im Sommersemester fertig und habe nun sogar noch Zeit für ein Praktikum, bevor ich wieder die Schulbank drücke!“

„Ich habe meinen Bachelor in Forstwissenschaften an einer Universität gemacht und wünschte mir für meine weitere Ausbildung einen Masterstudiengang mit einem stark anwendungsorientierten Profil“, berichtet Markus, der sich schon einmal den preiswerten Wohnungsmarkt in Rottenburg angesehen hat und zur persönlichen Studienberatung auf dem Campus war. „Ich bewerbe mich jetzt auf einen Studienplatz im Wintersemester und bekomme mit der Zulassung eine individuelle Anpassungsvereinbarung, um weitere 30 ECTS-Credits zu erhalten. So gelingt mir der Wechsel schnell und einfach!“

Der Studiengang war zwar auch seither schon offen für Bachelor von Universitäten, die ein sechssemestriges Studium hinter sich hatten. Nun bietet sich dank der Neuerung jedoch die Möglichkeit, ein halbjähriges Anpassungssemester ohne Zeitverlust zu absolvieren. Die Einstiegsmöglichkeit zu beiden Semestern ist auch ein positives Signal an forstliche Bachelor von Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Erfahrungsgemäß nutzt ein großer Teil das Sommersemester zu Fertigstellung der Abschlussarbeit oder sammelt Praxiserfahrung in Betrieben im Inland oder Ausland, bevor es mit dem Master weitergeht.

Bewerbungen für den nächsten Start zum Wintersemester 2018/2019 sind bis 15. Juli 2018 möglich.

Der Studiengangkoordinator Ulrich Potell berät Interessierte zu diesem Studiengang und zur Bewerbung unter 07472/951-246.

Weitere Infos

HFR

Auch interessant

von