Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Markgräfler Submission in Baden-Württemberg

Am 30. Januar 2014 submittierte der Forstbezirk Staufen am Landratsamt Breisgau im Rahmen der 49. Markgräfler Wertholzsubmission insgesamt 840 (Vorjahr 450) Fm Laubwertholz aus allen Waldbesitzarten. Eine günstige Witterung im Herbst 2013 ermöglichte einen hohen Einschlag und damit eine insgesamt höhere Angebotsmenge. Dieses Jahr standen 670 (375) Fm Eiche zum Verkauf. Dies war die größte bereitgestellte Menge seit über 10 Jahren. Das übrige Angebot verteilte sich vorwiegend auf Esche (90 Fm), Buche und Nuss (jeweils 20 Fm) sowie einige Fm andere Holzarten.Der Durchschnittspreis über alle Baumarten ist im Vergleich zum Vorjahr um 4 % auf 485 €/Fm gestiegen. Die Nachfrage nach Eiche war weiterhin sehr hoch, so dass das Angebot fast restlos verkauft wurde. Gut die Hälfte ging an Fassholz-Produzenten nach Frankreich. Der Durchschnittspreis für Eiche ist um 8 % auf 537 €/Fm gestiegen. Bei einer deutlich erhöhten Angebotsmenge von 90 (23) Fm stagnierten die Preise für Esche mit (210) 201 €/Fm auf hohem Niveau. Buche wurde dieses Jahr zu einem Durchschnittspreis von 161 (194) €/Fm zugeschlagen. Im Durchschnitt erzielte Walnuss im Mittel 728 €/Fm und Schwarznuss 372 €/Fm.Insgesamt betrachtet zeigte sich auf der Submission eine sehr hohe Nachfrage. Vor allem die Baumart Eiche erzielte hohe Erlöse und bescherte den beteiligten Waldbesitzern ein erfreuliches Ergebnis.

HMI

Auch interessant

von