ABO
Mark-Stanislaus von Busse 65

Mark-Stanislaus von Busse 65

Mark-Stanislaus von Busse, Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Forstwirtschaftsrates, vollendet am 24. März sein 65. Lebensjahr und wird bald danach aus einem erfüllten Berufsleben ausscheiden. In der forstlichen Welt Deutschlands werden wir ihn vermissen.
Nach dem Studium der Forstwissenschaften in Göttingen legte er 1979 in Hessen die Große Forstliche Staatsprüfung ab. Nach einem Jahr hessische Landesforsten wechselte v. Busse in den Privatwald und wurde 1983 Leiter des Frhr. Fürstenbergschen Privatforstamtes in Herdringen. Mit Geschick im Umgang mit Menschen sowie mit unternehmerischem Weitblick hat er die Interessen des Forstbetriebes als Mitglied der Tarifkommission im Arbeitgeberverband Westfalen-Lippe, als Kreisjagdberater des Hochsauerlandkreises und Holzmarktbeirats der LWK Westfalen-Lippe vertreten. 1997 wurde v. Busse Referatsleiter bei der Landwirtschaftskammer Hannover für die Aufgabengebiete Holzvermarktung, Forstschutz, Aus- und Fortbildung, Forsttechnik und Jagdwesen. Positives Auftreten, Ausgeglichenheit, Verhandlungsgeschick, Kompromissbereitschaft und Fachwissen führten dazu, dass ihm schon 2003 die Abteilungsleiterfunktion übertragen wurde.
Von 2006 bis 2010 war er der Forstchef der LWK-Niedersachsen. Nachdem er die Organisationsumstrukturierung der LWK eingeleitet und mit beeinflusst hat, wechselte er als Mitglied der Geschäftsleitung des DFWR nach Berlin. Als Kenner der Forstpolitik hat er mitgeholfen, die Geschäftsstelle des DFWR in Berlin zu etablieren. Die wirtschaftlichen Belange des Privatwaldes, dessen Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit und die nachhaltige Stärkung des Waldeigentums liegen v. Busse besonders am Herzen.
Sein Engagement hat v. Busse in Forstkreisen über die Grenzen seines Tätigkeitsfeldes hinaus bekannt gemacht. Mark von Busse hat sich darüber hinaus seit Beginn seiner Berufslaufbahn in einer Fülle von Fachverbänden und -ausschüssen engagiert. So ist er u a. seit 1990 als stellvertretender Vorsitzender des Holzmarktausschusses im DFWR und seit 2007 als Vorsitzender des Nordwestdeutschen Forstvereins sowie als Präsidiumsmitglied im Deutschen Forstverein tätig. Neben den ehrenamtlichen Tätigkeiten wird er sich künftig seiner großen Familie widmen können.

 

 

Ludolf Frhr. v. Oldershausen

Auch interessant

von