Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
LWF regional – Neue Wege im forstlichen Wissenstransfer

LWF regional – Neue Wege im forstlichen Wissenstransfer

„LWF-regional“ ist eine neue Veranstaltungsreihe der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF). Die Auftaktveranstaltung fand am 21. Juli im Steigerwaldzentrum Handthal statt.

160 Forstpraktiker nutzten das breit gestreute Informationsangebot vor Ort. Die Teilnehmer kamen aus den Reihen der Waldbesitzer, Kommunen, der Bayerischen Forstverwaltung  und Bayerischen Staatsforsten wie auch der Waldpädagogen.
Mit „LWF-regional“ kommt die LWF in die Region und stellt aktuelle Forschungsprojekte und die Bedeutung der Ergebnisse für die forstliche Praxis vor. Zielsetzung ist dabei nicht nur der Wissenstransfer in die Praxis sondern die Diskussion der Themen unter den Forstleuten. Deshalb war  auch reichlich Zeit eingeplant für den kollegialen Erfahrungsaustausch.
Auftakt mit aktuellen Themen
Beim ersten „LWF-regional“ hat die Forschungsanstalt eine Auswahl aktueller Themen aus ihren vielfältigen Aufgabengebieten vorgestellt. Dazu gehörten unter anderem: Forstliche Fernerkundung, Ergebnisse aus der forstlichen Umweltbeobachtung an den Waldklimastationen, Chancen und Risiken neuer Baumarten, Aktuelles zur Waldschutzsituation, Versorgungssicherheit der heimischem Holzindustrie, Eichen-Lebensraumtypen im Kontext Natura 2000, Klimaschutz durch Forst- und Holzwirtschaft.

Fortsetzung folgt

Nach dieser Auftaktveranstaltung  werden weitere Veranstaltungen an bayernweit wechselnden Orten mit angepassten Themen – eben regional – folgen. Ziel ist es, den Waldbewirtschaftern vor Ort die Erkenntnisse der angewandten Forschung näher zu bringen und gleichzeitig Rückmeldungen von den Teilnehmern zu erhalten.
 
LWF

Auch interessant

von