Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

LV Lippe unterstützt Pläne zur Errichtung eines Nationalparks in Lippe

Die Verbandsversammlung des Landesverbandes Lippe hat sich in ihrer letzten Sitzung in 2010 erneut grundsätzlich für einen Nationalpark Teutoburger Wald/Eggegebirge unter Einbeziehung von Waldflächen des Landesverbandes Lippe ausgesprochen. Voraussetzung ist jedoch, dass die Flächen wertgleich ausgeglichen werden. „Zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen, dem Kreis Lippe und dem Landesverband Lippe besteht grundsätzlich Einvernehmen, dass Flächen des Landesverbandes Lippe, die in der Kulisse des Nationalparks Teutoburger Wald/Eggegebirge liegen, nur unter Berücksichtigung eines angemessenen Wertausgleichs in den Nationalpark eingebracht werden sollen“, erläutert Klaus Stein, Allg. Vertreter des Verbandsvorstehers des Landesverbandes Lippe.
Der genaue Umfang des Wertausgleiches über Tauschflächen werde durch einen neutralen Gutachter festgestellt, auf den sich Landesverband Lippe und Land einvernehmlich verständigen wollen. Aufgrund der veränderten Gebietskulisse mit gegenüber vorher deutlich höherem Staatswaldanteil solle das Gutachten von Roland Berger in Ergänzung zu der Fassung vom 26. März 2010 im Hinblick auf das regionale Wertschöpfungspotential aktualisiert werden. Darüber hinaus werde vertiefend betrachtet, welche Auswirkungen ein Nationalpark Teutoburger Wald/Eggegebirge auf den Holzmarkt hat. Hierzu werde es einen gemeinsamen Auftrag von Kreis Lippe und Landesverband Lippe geben.
In Gesprächen, die dem Beschluss vorausgegangen waren, habe das Land Nordrhein-Westfalen signalisiert, sowohl Flächen des Staatswaldes außerhalb des Kreises Lippe in die Gebietskulisse des Nationalparks einzubringen als auch Tauschflächen für den Landesverband Lippe zur Verfügung zu stellen. „Darüber hinaus hat das Land zugesagt, sich an einer vertiefenden Betrachtung ökonomischer Fragestellungen zu neueren Erkenntnissen zum Wertschöpfungspotential und zu Fragen des Holzmarktes in der Region einschließlich der Arbeitsplatzsituation finanziell zu beteiligen“, so Stein. Das Land Nordrhein-Westfalen gehe davon aus, dass der Kreis Lippe seine moderierende und koordinierende Funktion im Rahmen des Konsensbildungsprozesses weiterführt.
 

Internetseite Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

 
LV Lippe

Auch interessant

von