Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Lückenhaft: Studie „Bioenergie: Möglichkeiten und Grenzen“

Lückenhaft: Studie „Bioenergie: Möglichkeiten und Grenzen“

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) veröffentlichte eine Stellungnahme zur Leopoldina-Studie „Bioenergie: Möglichkeiten und Grenzen“. Die Studie zeigt Grenzen des Wachstums auf, liefert für die Bioenergie jedoch lückenhafte und teilweise überholte Handlungsmöglichkeiten.
Mit der Studie „Bioenergie: Möglichkeiten und Grenzen“ haben Wissenschaftler vornehmlich aus der Fachrichtung Biologie der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften einen pointierten Beitrag zur Diskussion um eine nachhaltige Energieversorgung zu leisten versucht. Die Produktivität der Ökosysteme ist – das zeigt die Studie deutlich – begrenzt und Biomasse limitiert. Auch wenn die Aussagen wissenschaftlich nicht neu sind, bilden die Empfehlungen eine gute Grundlage für die stärkere Ausrichtung der Landwirtschafts- und Landnutzungspolitik auf Nachhaltigkeit, Ressourcen- und Klimaschutz.

Jedoch wurde die Studie nicht zum Aufzeigen von Handlungsnotwendigkeiten im Agrarbereich publiziert. Betrachtet man aber den Titel der Studie und die getroffenen Handlungsempfehlungen, wird durch die lückenhafte und teilweise überholte Betrachtung für die Bioenergie ein verzerrtes Bild erzeugt. So werden wichtige politische Randbedingungen übersehen und Forderungen erhoben, die bereits gelöst sind.

Nicht in notwendiger Tiefe und Breite reflektiert werden zudem die Systemzusammenhänge und Wechselwirkungen der Bioenergie. Von technischen Aspekten der Kaskadennutzung über die Einordnung agrarökonomischer Verteilungsfragen zwischen Futtermitteln und Energieträgern bzw. zwischen Biomasse produzierenden und nutzenden Ländern bis hin zu den systemtechnischen Notwendigkeiten einer weitgehend auf erneuerbaren Energien fußenden Energieversorgung fehlen viele wesentliche Blickwinkel zur problemadäquaten Einordnung der Möglichkeiten und Grenzen.
 

 

Die ausführliche Stellungnahme zum Download

 
DBFZ

Auch interessant

von