ABO

Litauen: Rasanter Anstieg der Stammholzpreise

Nach den Rekorden Anfang 2014 waren die Preise von Nadelstammholz in Litauen fast stetig rückläufig. Während der Abwärtstrend bei Kiefer bis Mitte 2016 anhielt und anschließend in eine Seitwärtsbewegung überging, war bei Fichte ab dem Sommer 2016 eine spürbare Aufwärtsbewegung zu beobachten. Seit dem Frühsommer 2017 ist bei allen Holzarten eine rasante Aufwärtsbewegung zu beobachten, die teils aus einer erhöhten Nachfrage, teils aber auch aus einem – im Herbst 2017 – witterungsbedingt reduziertem Angebot resultiert. Bei Betrachtung der zurückliegenden zwei Jahre scheint die Talsohle nun endgültig durchschritten zu sein. So notierte Kiefernstammholz im März 2018 bei 69 €/Fm (+/- 0 % gegenüber dem Vormonat, + 25,5 % gegenüber dem Vorjahr), Fichtenstammholz bei 74 €/Fm (- 1,3 % bzw. + 17,5 %).

Auch die Preise für Birkenstammholz haben im Verlauf der Jahre 2015 und 2016 etwas nachgegeben und zogen seit Anfang 2017 recht kräftig an. Der Preis für Birkenstammholz lag im März 2018 bei 86 €/Fm (+ 2,4 % gegenüber dem Vormonat, + 16,2 % gegenüber dem Vorjahr).

HMI, Quelle: GMU

Auch interessant

von