Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Laubholzsubmission im Osnabrücker Land 2012

Am 6. Februar 2012 fand die erste gemeinsame Submission des Landwirtschaftskammerforstamtes Weser-Ems, dem Kreisforstverband Osnabrück und der im Sommer 2011 neugegründeten Nord-West-Holz eG statt. Durch die Bezirksförster des Forstamtes Weser-Ems wurden für diese Veranstaltung 949 Fm (Vorjahr: 958 Fm), auf dem eigens für Submissionen errichteten Platz im Teutoburger Wald, bereitgestellt. Der Verkauf der Lose wurde erstmalig durch die Nord-West-Holz eG durchgeführt.

Die Gesamtholzmenge wurde von 23 (Vorjahr: 22) Käufern beboten. 1257 (1408) Gebote wurden auf 299 (337) Lose abgegeben. Wie im Vorjahr wurden je Los 4,4 Gebote abgegeben. Allen Bietern konnte zumindest ein Zuschlag erteilt werden. 15 (20) Lose mit 35 Fm (34 Fm)  mussten im Nachverkauf veräußert werden.

Der Gesamtumsatz der Submission lag bei 255.977 € (Vorjahr: 277.795 €), was für alle verkauften Baumarten einem Mittelwert von 288,- €/Fm (300 €/Fm) entspricht.

Bei der Eiche wurden 622 Fm (613 Fm) zu einem Durchschnittspreis von 338,- €/Fm (356 €/Fm) verkauft.  Allseits war man sich einig, dass die leichte Preiskorrektur zum Vorjahr qualitätsbedingt begründet ist. Esche war mit 198 Fm (174 Fm) vertreten. Hier konnte ein Durchschnittspreis von 163,-€/Fm realisiert (205 €/Fm) werden.  Auffällig war, dass sich nur wenige Käufer die gesamte Eschenmenge untereinander aufgeteilt haben. Die restlichen 129 Fm (119 Fm) entfielen auf die Baumarten Roteiche, Kirsche, Bergahorn, Erle, Rüster, Hainbuche und Nuss. Hier sind durchschnittliche Ergebnisse auf Vorjahresniveau erzielt worden.

Der durchschittliche Gesamterlös je Festmeter hat sich im Vergleich zu 2011 um 4 % reduziert.
LK/Nord-West-Holz eG

Auch interessant

von