ABO

KWF-Thementage 2017

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ist Schirmherr der KWF-Thementage 2017

Am 27. September beginnen die 4. KWF-Thementage zum Thema „IT-Lösungen in der Forstwirtschaft“. Dieses Thema wird in seiner gesamten Bandbreite und mit 23 Praxisdemonstrationen aufbereitet. Sechs Sonderschauen, sieben Fachforen und zahlreiche Produktpräsentationen machen das Fachprogramm komplett.

Mit der bisherigen Resonanz ist Projektleiter Thomas Wehner vom veranstaltenden Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) zufrieden: „Die Vorbereitungen haben gezeigt, dass wir uns ein Querschnittsthema ausgesucht haben. Es betrifft alle Partner in der Forst-Holz-Logistikkette. Es wurde Zeit das Themengebiet fachlich aufzubereiten, um zu zeigen, welche vielen praxistauglichen IT-Lösungen es schon gibt und welche Visionen in den Startlöchern stehen.“

Die Schirmherrschaft der zweitägigen Veranstaltung im brandenburgischen Paaren im Glien hat der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke, übernommen. „Zwei Drittel aller Beschäftigten in Deutschland haben heute einen digitalisierten Arbeitsplatz. Wir sind also mittendrin im Informations-Zeitalter. Auch die Forstwirtschaft hat sich darauf eingestellt und setzt mittlerweile Handy, Smartphone, Drohnen, Laserscanner, Apps und komplexe IT-Programme ein. Deren Systeme stellen immer und überall Informationen zur Verfügung. Umfangreiche Beobachtungen und Auswertungen helfen, den Wald noch besser zu schützen und zu verwalten. Neue Anwendungen übernehmen die Funktionen vieler anderer Geräte, erleichtern die Arbeit und verkürzen manche Arbeitsschritte“, so Woidke.

Märkisches Ausstellungs- und Freizeitzentrum

Auch die vierte Auflage der Thementage orientiert sich an dem erfolgreichen Konzept der KWF-Tagung. Entlang eines 1,5 km langen Rundweges durch ein Waldgebiet und auf dem Ausstellunggelände des Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrums (MAFZ) werden neutrale Experten an 23 Praxisdemonstrationen moderne IT-Technik präsentieren. Darunter sind u.a. digitale Lösungen zur Holzvermessung, Navigation im Wald, zur Waldbrandverhütung, zum Überwachen von Forstschädlingen, zur Simulation von Klimaveränderungen sowie zum Vernetzen von Förster, Forstmaschine, Holz-LKW und Sägewerk.

In Foren und Sonderschauen – beispielsweise zur Forstwirtschaft 4.0, Holzvermessung, Flugdrohnen oder Jagd – wird ein besonderer Fokus auf die jeweilige Thematik gelegt.

Die KWF-Thementage sind an beiden Tagen von 9:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet 45 €, eine Karte für beide Tage 70 €. Ermäßigungen werden u.a. für KWF-Mitglieder, Studenten und Auszubildende gewährt.

KWF

Auch interessant

von