ABO
KWF-Tagung 2016 in Roding (Bayern)

KWF-Tagung 2016 in Roding (Bayern)

Die 17. KWF-Tagung findet vom 8. bis zum 11. Juni 2016 im bayerischen Roding statt. Das beschloss der Vorstand des Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) am 12. Mai während seiner Frühjahrssitzung. Nach Bayreuth (1971) und Ruhpolding (1985) gastiert die KWF-Tagung bereits zum dritten Mal in Bayern. „Das Gelände in Roding vereint Wald- und Freiflächen. Der Standortübungsplatz überzeugt mit ungewöhnlich günstigen standörtlichen Bedingungen und einer sehr guten Erschließung. Die angrenzenden Wälder bieten optimale Gestaltungsmöglichkeiten für das Messegelände und die Fachexkursion. Außerdem stellt sich die gesamte Region – mit ihrer Infrastruktur und den zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten – als vielversprechend dar.“, begründet KWF-Fachressortleiter Thomas Wehner die Entscheidung für Roding.Neben dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, den Bayerischen Staatsforsten, der LWF und den Bundesforsten wird die Bundeswehr Partner der 17. KWF-Tagung sein. Diese Erweiterung der Partner biete die große Chance, verschiedene Interessengruppen und auch neue Ideen in das Konzept der KWF-Tagung zu integrieren.

Das Konzept der KWF-Tagung wird auch 2016 beibehalten. Auf über 100 ha wird die gewohnte Konzentration an forstlichen Technologien und Arbeitsmaschinen zu sehen sein. Die Hersteller werden auch dieses Mal ihre Produkte in Aktion präsentieren. Ergänzt wird dieses Messeangebot durch die Fachexkursion, auf der moderne und vom KWF geprüfte Forsttechnik im Einsatz präsentiert wird. Neutrale Experten stellen komplette Arbeitsketten im Praxisbetrieb dar und informieren über Einsatzbedingungen und Kosten.
 
Infos: KWF
KWF

Auch interessant

von