Newsletter
ABO

KWF-Tagung 2016 in Bayern

Die KWF-Tagung wird im Juni 2016 in Bayern stattfinden. Das beschloss der Vorstand des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) am 27. November in Groß-Umstadt. Wie die Geschäftsführende Direktorin, Dr. Ute Seeling, mitteilte, lag dem KWF auch eine Interessenbekundung aus Sachsen vor, sich bei der nächsten Tagung einzubringen. Obwohl das Tagungsgelände noch nicht feststeht, könnte es daher grenznah zu Sachsen in Nordbayern liegen.
 
Im Vorfeld der Entscheidung diskutierte der Vorstand des KWF auch die Frage, ob es noch sinnvoll ist, die KWF-Tagung alle vier Jahre an einem neuen Standort zu organisieren. Die Veranstaltung ist mittlerweile so groß, dass der Organisationsaufwand das KWF vor eine große Herausforderung stellt. Außerdem hätten die drei letzten Gastgeber-Gemeinden Dieburg, Schmallenberg und Bopfingen die KWF-Tagung gerne erneut zu Gast gehabt. Laut Dr. Ute Seeling „wünschen die Firmen jedoch ausdrücklich, dass wir das freie Rotieren beibehalten.“ Der Wechsel mache die Tagung für die Besucher sehr attraktiv. Er habe zudem den Vorteil, dass die Technikhersteller immer eine andere Öffentlichkeit erreichten und so die Akzeptanz für den Technikeinsatz großflächig verbesserten. Und nicht zuletzt haben auch die Bundesländer als Träger des KWF ein Interesse an der Ausrichtung der Tagung.
 
Mittlerweile liegen die von der FKM (Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen) geprüften Zahlen der KWF-Tagung 2012 in Bopfingen vor. Demnach kamen vom 13. bis 16. Juni 2012 insgesamt 50.306 Besucher und 534 Aussteller zur KWF-Expo. Mit beiden Werten übertrifft die KWF-Expo sowohl die Interforst (2010: 413 Aussteller, 49.952 Besucher) als auch die einen Tag kürzere Elmia Wood (2009: 436 Aussteller, 46.504 Besucher). Kleiner als bei der Elmia Wood ist erwartungsgemäß die Netto-Ausstellerfläche, die in Bopfingen 95.835 m² betrug, während es in 2009 in Schweden 260.010 m² waren. Die Elmia Wood verzeichnet außerdem einen deutlich höheren Anteil ausländischer Besucher.
Oliver Gabriel
Brandenburg: Wanderausstellung „Eisen in Holz“ eröffnet

Auch interessant

von