ABO
KWF-Forsttreff auf der Elmia Wood: Der Anlaufpunkt für das deutschsprachige Publikum

KWF-Forsttreff auf der Elmia Wood: Der Anlaufpunkt für das deutschsprachige Publikum

Auf der Elmia Wood (7. bis 11. Juni 2017) im schwedischen Jönköping veranstaltete das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) jeden Abend den KWF-Forsttreff.

Die neukonzipierte Veranstaltung erfreute sich regen Zuspruchs. Die moderierte Expertenrunde war der Anlaufpunkt der deutschsprachigen Besucher. Auch der „KWF-Marketplace“, den das KWF gemeinsam mit seinen ausstellenden Partnern aufgebaut hatte, wurde – trotz des zum Teil heftigen Regens – von zahlreichen Besuchern angenommen. ; ; ; Der KWF-Vorsitzende, Robert Morigl, nahm an den ersten beiden Messetagen am Forsttreff teil und war sehr zufrieden: „Mit dem neu konzipierten Format des KWF-Forsttreff haben wir einen echten Treffer gelandet. Ich freue mich, dass wir den deutschsprachigen Besuchern damit einen eigenen fachlichen Anlaufpunkt bieten können, der auf eine so hervorragende Resonanz stößt.“ ; Der KWF-Forsttreff fand an den ersten drei Messeabenden im neuen kuppelartigen „Event-Tent“ statt, welches auf der Elmia Wood an zentraler Stelle auf dem Messegelände stand. Erstmals wurde die Veranstaltung im Format einer Late-Night-Show abgehalten. ; Für jeden Nachmittag lud Thomas Wehner, Leiter des KWF-Fachressorts Information und Marketing, jeweils drei bis vier Experten aus dem Kreis der deutschsprachigen Aussteller der Elmia Wood ein. In einer Gesprächsrunde zogen sie gemeinsam eine Bilanz des vergangenen Messetages. Dabei bewerteten sie die auf der Messe gezeigten Innovationen und Trends. Abschließend wagten sie einen Ausblick. Die täglich 100 bis 150 Teilnehmer des Forsttreffs nutzten anschließend die Gelegenheit sich mit den Podiumsgästen auszutauschen und bis in den Abend hinein zu diskutieren. ; Trotz zum Teil heftiger Regenfälle an den ersten beiden Veranstaltungstagen lockten die Verantwortlichen der Elmia Wood auch dieses Mal wieder, eine große Zahl von Fachbesuchern aus der ganzen Welt ins schwedische Jönköping. ; Noch bis zum 10. Juni sind zahlreiche Neuheiten und Entwicklungen – u.a. bei den Dauerthemen Bodenschonung, Ressourceneffizienz und Digitalisierung – zu sehen.

KWF

Auch interessant

von