ABO
Der Forstverein MV e.V. und das Forstamt Jasnitz eröffnen 14. September 2018 die 33. Ausstellungsreihe „Kunst für Wald und Wild“.

Kunstaustellung im Forstamt Jasnitz

Am 14. September 2018 öffnet die Ausstellungsreihe „Kunst für Wald und Wild“ im Forstamt Jasnitz (Lkr. Ludwigslust-Parchim, Mecklenburg-Vorpommern) ihre Pforten. Im Herbst 1993 wurde die Ausstellungsreihe ins Leben gerufen.

Zu den Ausstellungsobjekten zählen Gemälde und Zeichnungen, Aquarelle und Grafiken sowie plastische Arbeiten. Dabei sind es meist Geschichten und Augenblicke, die die Künstler begeistern, von denen sie selbst gefesselt wurden und die sie daher künstlerisch festgehalten haben.

In diesem Jahr werden zwei Künstler aus der Region Südwestmecklenburg in der kleinen Galerie im Forstamt Jasnitz ausstellen. Die Werke des Bildhauers, Kunstmalers und Designers Thomas Lehnigk werden umrahmt von Gemälden des Landschafts- und Wildtiermalers Joachim Buß.

Die Künstler

Joachim Buß, geboren 1949 in Kaliß, interessierte sich bereits frühzeitig für die Malerei. Schon in der Grundschulzeit fiel den Lehrkräften seine Begabung auf, welche fortan gefördert wurde. Damals im Berufsleben stehend als Kraftfahrer und Maschineneinrichter, schloss er sich einem Mal- und Zeichenzirkel an. Er suchte zum Gedankenaustausch und der künstlerischen Weiterentwicklung immer die Nähe zu anderen Künstlern. Buß malt wegen der besonderen Farbbrisanz ausschließlich mit Ölfarben. Den Reiz der Natur und die Anmut der wild lebenden Tiere im Bild festzuhalten ist seine künstlerische Triebkraft, der er mit Leidenschaft frönt. Naturgetreue Farben und Bildharmonie kennzeichnen seine Bilder.

Thomas Lehnigk, geboren 1969 in Ludwigslust, beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit Kunst und Design. Begleitet von einem seit der Kindheit beständigen Interesse am Zeichnen und Malen und später am Handwerk im Umgang mit Stahl, Stein und Holz, ist Thomas Lehnigks Ambition zum Kunstmachen erwacht und mit großem Drang gewachsen. Bis heute hat Thomas Lehnigk mehrere Ausstellungen im ganzen Land und in den Großstädten Hamburg, Berlin und München bekleidet. Seine Ziele sind „Denkanstöße“ im Hinblick auf das sich selbst und die Natur gefährdende Handeln des Menschen zu schaffen.

Die Ausstellung im Forstamt Jasnitz ist bis zum 12. Oktober 2018, montags bis freitags von 10.00 bis 15.00 Uhr, geöffnet. Es besteht auch die Gelegenheit, außergewöhnliche Werke der Künstler zu erwerben. Auch hier gilt das Barlach-Wort: „Zu jeder Kunst gehören zwei, einer, der sie macht, und einer, der sie braucht!“

Forstverein MV e.V und Forstamt Jasnitz

Auch interessant

von