Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Schülerinnen und Schüler stehen vor einem abgestorbenen Fichtenbestand und lernen hier das Leben der Ameisen kennen.

„Kultur trifft Natur“ im Rahmen der Deutschen Waldtage

Anlässlich der Deutschen Waldtage am 18.09.2020 organisierte das KulturKloster Duderstadt unter der Leitung von Kulturreferentin für Kinder- und Jugendarbeit Katrin Oldenburg „Friday for future“ für unseren Stadtwald – eine kleine Lernwerkstatt zum Thema Wald als Kultur- und Naturgut.

Der Kommunalwald Duderstadt mit seinem alten Forsthaus am ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifen mit großen Ameisenvorkommen war Lernort für 34 Schülerinnen und Schüler aus drei Eichfelder Schulklassen. Mit Begeisterung nahmen sie am grünen Klassenzimmer teil. Initiator des Projekts war das KulturKloster Duderstadt. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Geschäftsführerin der FGB Northeim, Frau Säger. Sie gab waldpädagogische Einblicke in den Wald und dessen Nutzen. Mit den Bezirksförster n des Duderstädter Waldes Herrn Säger und Herrn Degenhardt, Landwirtschaftskammerforstamt Südniedersachsen, wurden vorab die Ziele des Waldtages festgelegt. Die Folgen des Klimawandels sollten direkt vor der eigenen Haustür wahrnehmbar und sichtbar sein!

„Der Schutz des Waldes geht uns alle an“

Das Ökosystem Wald ist durch die Naturkatastrophen der letzten zwei Jahre STURM – DÜRRE – BAUMSCHÄDLINGE in allen ökologischen, wirtschaftlichen und soziokulturellen Funktionen, in seiner bisherigen Form gefährdet. Das geht uns alle an, war der Anstoß der Veranstaltung für weiterführende Schulen Duderstadts und der Region! Die Veranstalter wollen Erkenntnisse vermitteln und ein Bewusstsein für unser Kultur- und Naturgut Wald anregen. Alle Schüler waren sich einig, dass der Duderstädter Stadtwald eine bewegte Vergangenheit, Gegenwart und hoffentlich auch Zukunft haben wird! Unser Wald als soziokultureller wie auch als Wirtschafts- & Kulturfaktor vermittelte die Kulturreferentin in einer Kulturwerkstatt mit dem Fokus: Warum ist Holz für unsere Kultur und Wirtschaft bedeutsam? Schüler trugen zusammen, was sie über Holz und seinem Nutzen wussten. Es wurden Strukturen von Baumrinden und Fraßbildern als Waldabdrücke abgepaust. Unser Wald als ökologischer Faktor wurde waldpädagogisch vermittelt. Schüler konnten mit Becherlupen den Ameisen auf die Spur kommen. Der Frage: Was verbindet Kultur und Natur? gingen Schülermoderatoren für das Stadtradio Göttingen nach. Somit konnten sie sich selber interviewen und ebenso die Waldexperten. Es entstand eine moderierte Schüler-Radiosendung für unseren Wald. So gelang nicht nur Kulturvermittlung durch Medienpädagogik, sondern die Schaffung eines Bewusstseins für unseren schützenswerten Wald! Die Resonanz des Waldtages war so erfolgreich, dass es im kommenden Jahr weitere Aktionen mit dem KulturKloster Duderstadt geben wird. Mit dieser Veranstaltung konnten wir eine Brücke von Kultur und Natur in die Zukunft bauen.

 

Autorin: Katrin Oldenburg, Kulturreferentin für Kinder- und Jugendarbeit, KulturKloster Duderstadt

Hier gibt es weitere Informationen zu den Aufgaben und Angeboten des KulturKlosters in Duderstadt. 

Quelle: Kulturkloster Duderstadt

Auch interessant

von