Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Waldpädagogische Spiele regen alle Sinne an.

Kreative Tipps gegen Langeweile an Ostern

Besonders Kinder vermissen zurzeit, draußen auf dem Spielplatz oder mit Freunden zu Hause zu spielen. Um den Kindern die Ostertage zuhause ein bisschen zu verschönern, habt der Landesbetrieb Wald und Forst Nordrhein Westfalen (NRW) verschiedene waldpädagogische Angebote für die ganze Familie zusammengestellt.

Ostern ist das Fest der Familie, gemeinsamer Ausflüge, Rituale und oft auch größerer Treffen. In diesem Jahr ist alles wegen der Corona-Pandemie anders. Die Kirchen bleiben am wichtigsten christlichen Fest leer und auf viele der lieb gewonnenen österlichen Gewohnheiten müssen die Menschen verzichten. Kreative Aktionen können helfen, das ungewöhnliche Osterfest trotz der Ausnahmesituation zu verschönern. Auf der Internetseite des Landesbetriebs Wald und Forst NRW, sind deshalb verschiedene Anleitungen für Waldspiele zum kostenlosen Download bereit gestellt worden. Die dazugehörigen Seiten finden Sie hier im Text.

Waldpädagogen empfehlen Klassiker wie Verstecken, Schnitzeljagd und andere Spiele wie das Baumgesichter- oder Farbtafelspiel. Sie lassen sich mit wenig Aufwand zuhause vorbereiten. Solange jede Familie unter sich bleibt und beliebte Ausflugsziele meidet, ist eine spielerische Erkundungstour durch den Wald in der Nähe mit den derzeitigen Kontaktbeschränkungen vereinbar.

Zudem können die Kinder bei der digitalen Ostereieersuche ein Waldmemory-Spiel gewinnen. Hierfür nur eines der Wimmelbilder ausmalen und ein Foto davon schicken und mitteilen, wie viele Ostereier darin versteckt wurden. Einsendeschluss ist der 15.April. Zum Wimmelbild geht es hier lang. 

Es gibt noch mehr Aktionen zu Ostern

Den Wisentwald aus Hardehausen können sich Kinder mit dem Ausmalbild des Hammerhofs nach Hause holen. Download hier.

Auch der Nationalpark Eifel stellt ihren jüngeren Nationalpark-Fans kostenlos Malvorlagen und kleine Rätsel zum Download bereit.

 

Grundsätzlich gelten aber trotzdem weiter wichtige Verhaltensregeln im Wald.

  • Bilden Sie bitte keine Gruppen und halten zu anderen Waldbesuchenden einen Sicherheitsabstand von zwei Metern. Nur so können alle ungefährdet die Natur genießen.
  • Beachten Sie das Verbot offenen Feuers im Wald und im Abstand von 100 Metern vom Wald. Es besteht Waldbrandgefahr!
  • Lassen Sie Ihren eigenen Abfall nicht liegen.
  • Achten Sie die Tier- und Pflanzenwelt.

 

Zum Download für Waldspiel-Anleitung geht es hier.  

 

Quelle: Wald und Holz NRW

Auch interessant

von