ABO

Nadelschnittholz-Exporte nach Nordafrika

Die europäischen Nadelschnittholz-Exporte aus Europa in die Levante sind im ersten Quartal 2019 kräftig gestiegen. Mit fast 1,7 Mio. m³ betrug die Zunahme 25 %.

Hauptlieferland nach Nordafrika bleibt Finnland. Von dort gelangten in den ersten drei Monaten 620.000 m³ dorthin. Das waren um 27 % mehr als im Vorjahr. Überproportional für die Zunahme verantwortlich ist Ägypten. Das Land am Nil nahm bereits 460.000 m³ ab. Über 90.000 m³ lieferte man aber auch bereits nach Algerien.

Mit 590.000 m³ konnte auch Schweden um 25 % mehr in Nordafrika absetzen. Hier ist ebenfalls Ägypten der Grund des Zuwachses. Knapp 370.000 m³ importierte Ägypten im ersten Quartal 2019 aus Schweden.

Österreich konnte im ersten Quartal die Ausfuhren in die Levante ebenfalls erhöhen, wenngleich die Zuwächse mit +4 % deutlich unter denen der Skandinavier liegen. Österreich fehlt ein boomender Absatzmarkt, wie Ägypten. Algerien (110.000 m³) und Libyen (57.000 m³) waren weiterhin die Hauptmärkte.

Interessanterweise verlor Deutschland im ersten Quartal Marktanteile in Nordafrika. Nur 28.000 m³ erhob Eurostat bis Ende April.

holzkurier.com

Auch interessant

von