ABO

Personalabbau bei Södra

Vor dem Hintergrund einer angespannten Wirtschaftslage sowie starker Kursschwankungen sieht sich Södra zu Kosteneinsparungen gezwungen. Um weiterhin auf internationaler Ebene konkurrenzfähig zu bleiben wird Södra sich von 260 Mitarbeitern trennen müssen. Der Stellenabbau betrifft alle schwedischen Geschäftsbereiche sowie alle Hierarchie-Ebenen.

„Södra bewegt sich in einem internationalen Markt und muss – wie andere Unternehmen auch – auf die aktuelle Wirtschaftslage reagieren. Die Prognosen für unsere wichtigsten Märkte bleiben unsicher. Um international wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen wir kostensenkende Maßnahmen ergreifen“, sagte Gunilla Saltin, kommissarischer CEO von Södra.

Södra

Auch interessant

von