Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Kooperation für den Klimaschutz

DHL Express Deutschland und die AGDW – Die Waldeigentümer haben am 12. Oktober im Rahmen ihrer auf Nachhaltigkeit ausgelegten Kooperation den 10.000sten Baum am DHL Hub Leipzig gepflanzt.

Tobias Wider, Mitglied des Bereichsvorstands von DHL Express Deutschland, und Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, brachten den Feldahorn-Setzling – der Feldahorn ist auch Baum des Jahres 2015 – im Zufahrtsbereich des Luftfrachtdrehkreuzes gemeinsam in die Erde.
Unter dem Motto „Nachhaltig engagiert – regional aktiv!“ haben sich seit Oktober 2012 bereits mehr als 200 Beschäftigte des weltweit führenden Expressdienstleisters in Zusammenarbeit mit der AGDW – Die Waldeigentümer für die Aufforstung deutscher Wälder von privaten Besitzern und die Pflege der jungen Bäume eingesetzt. „Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und wollen die Auswirkungen unseres Geschäfts auf sie daher minimieren. Hier sind insbesondere die durch unsere Geschäftsaktivitäten generierten CO2-Emissionen zu nennen“, fasst Tobias Wider das Bestreben des Unternehmens zusammen. „Durch diese Aktivitäten können wir einerseits einen regionalen Beitrag zu nachhaltigem Umweltschutz leisten und andererseits unsere Mitarbeiter ganz praktisch für das Thema sensibilisieren.“
Auch Freiherr zu Guttenberg wies bei der Pflanzung auf die Bedeutung eines solchen nachhaltigen Wirkens hin: „Alleine in Deutschland entlastet der Wald die Atmosphäre jedes Jahr um rund 52 Mio. t Kohlendioxid. Mit der nachhaltigen, multifunktionalen Bewirtschaftung unserer Wälder sorgen wir dafür, dass der Wald in einem guten Zustand ist und als Kohlenstoffsenker zum Klimaschutz beiträgt. Die Baumpflanzaktion von DHL Express ist daher ein sinnvoller Beitrag: Sie erinnert daran, dass Bäume unsere Lebensgrundlage sind und dass uns der Wald mit dem Holz die ökologische Ressource schlechthin zur Verfügung stellt.“
AGDW – Die Waldeigentümer

Auch interessant

von