ABO
Kooperation Brandenburg – Südkorea zum Thema Wald & Gesundheit

Kooperation Brandenburg – Südkorea zum Thema Wald & Gesundheit

Bereits in den Jahren 2001, 2004 und 2010 war Prof. Dr. Kiweon Kim vom Forest-Department der Kookmin-Universität Seoul (Südkorea) mit einigen Kollegen und Studenten am Märkischen Haus des Waldes beim Landesbetrieb Forst Brandenburg (LFB) zu Gast. Kürzlich besuchte er mit seinem Team erneut das brandenburgische Waldpädagogikzentrum. Auch diesmal interessierten sich die südkoreanischen Gäste vor allem für die hier vertretene Doktor-Wald-Position.

Therapeutischer Wald …

trifft Praxis Dr. Wald
Der Grund des Interesses: Professor Kim ist seit mehreren Jahren mit einem Projekt „therapeutischer Wald“ befasst und als Teamchef zuständig für die Programmentwicklung sowie Waldpflegemaßnahmen, die Therapien unterstützen können. Nunmehr in dieser Sache wiederum in Mitteleuropa unterwegs, diskutierten die südkoreanischen Gäste am 30. Juni 2011 am Märkischen Haus des Waldes das aktuelle Doktor-Wald-Konzept, besichtigten auch den fast fertig gestellten Parcours Praxis Dr. Wald.

Das Haus des Waldes (HdW) beim Landesbetrieb Forst Brandenburg (LFB) setzt in Zusammenarbeit mit der märkischen Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) im südöstlichen Berliner Umland die forstliche Dienstaufgabe Waldpädagogik um.

Die forstliche Fakultät der Kookmin-Universität von Seoul ist beachtlich gut ausgestattet. Der Kooperationspartner des HdW, Prof. Dr. nat. techn. Kiweon Kim, hat einen Lehrstuhl u.a. für Waldästhetik.
 
Klaus Radestock/Märkisches Haus des Waldes

Auch interessant

von